Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Weil am Rhein: Polizei fasst überregional agierende Taschendiebinnen - Zeugin leistet wertvolle Hilfe

Freiburg (ots) - Weil am Rhein: Polizei fasst überregional agierende Taschendiebinnen - Zeugin leistet wertvolle Hilfe

Ein Festnahmeerfolg im Zusammenhang mit der überregionalen Diebstahlskriminalität gelang dieser Tage der Weiler Polizei. Dabei leistete eine Zeugin vorbildliche Hilfe. Sie war am Freitag vergangener Woche in Weil-Friedlingen unterwegs und erkannte zwei Frauen, die wenige Tage zuvor in der Tram-Linie 8 Fahrgäste bestohlen hatten. Die Täterinnen gingen dabei raffiniert und geübt vor. Die Zeugin informierte umgehend die Polizei, die sofort zwei Streifen nach Friedlingen entsandte. Dort konnten die beiden Verdächtigen angetroffen werden und wurden vorläufig festgenommen. Bei ihnen handelte es sich um zwei Osteuropäerinnen im Alter von 36 und 22 Jahren. Die Ältere wurde von der Justiz per Haftbefehl gesucht, worauf sie ins Gefängnis eingeliefert wurde. Ihre jüngere Komplizin wurde nach Durchführung von strafprozessualen Maßnahmen auf freien Fuß gesetzt. Beide Frauen sind strafrechtlich bereits einschlägig in Erscheinung getreten und agieren überregional. Es ist davon auszugehen, dass sie weitere Diebstähle verübt haben. Bei den Diebstählen in der Tram waren Touristen aus der Schweiz und aus Großbritannien die Leidtragenden. Ihnen wurden die Pässe, Bargeld, Tickets, Scheckkarten und Schlüssel entwendet. Die Ermittlungen dauern an. Den Fall nimmt die Polizei zum Anlass, um wieder einmal vor Taschendieben zu warnen. Viele von ihnen agieren gemeinschaftlich und immer professioneller, weshalb die Opfer die Tat meist nicht sofort bemerken. Daher rät die Polizei zu folgendem Verhalten: - in jedem Gedränge und in Menschenansammlungen ganz bewusst auf Taschendiebe achten - Brustbeutel, Gürteltasche, Geldgürtel oder am Gürtel angekettete Geldbörse benutzen - Hand- und Umhängetaschen verschlossen auf der Körpervorderseite oder unter den Arm geklemmt tragen und nie unbeaufsichtigt abstellen oder an Stuhllehnen hängen - Geld, Scheck- und Kreditkarten, Handy, Schlüssel und Papiere stets auf verschlossene Innentaschen der Kleidung verteilt dicht am Körper tragen

de

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: