Das könnte Sie auch interessieren:

FW-Velbert: Fassadenbrand erfordert Großeinsatz der Feuerwehr

Velbert (ots) - Viel Rauch, kein sichtbares Feuer - so fanden am heutigen Mittwoch kurz nach Mittag die ...

FW Ratingen: Schwerer Verkehrsunfall auf der A3 - Familie hatte großes Glück

Ratingen (ots) - BAB A3, Fahrtrichtung Oberhausen, 04.05.2019, 14:10 Uhr Gleich mehrere Schutzengel hatte am ...

POL-ME: 5 Verletzte bei Unfall in Langenfeld -1905024-

Mettmann (ots) - Am Samstag, 04.05.19, kam es in den frühen Morgenstunden in Langenfeld-Richrath zu einem ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

29.06.2017 – 16:31

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rickenbach: 1. Nachtragsmeldung "Gewalttat in Rickenbach - Asylbewerber sticht auf Lebenspartner ein und flüchtet"

Freiburg (ots)

Rickenbach: 1. Nachtragsmeldung "Gewalttat in Rickenbach - Asylbewerber sticht auf Lebenspartner ein und flüchtet"

Das schwerletzte Opfer musste nach Einlieferung ins Krankenhaus operiert werden. Zum Zustand der jungen Frau ist nichts Näheres bekannt. Sie ist 24 Jahre alt und ebenfalls Asylbewerberin. Der Beschuldigte ist 28 Jahre alt. Das Kriminalkommissariat Waldshut-Tiengen hat die weiteren Ermittlungen übernommen. Weitere Informationen sind für morgen (30.06.17) vorgesehen.

de

Rickenbach: Gewalttat in Rickenbach - Asylbewerber sticht auf Lebenspartnerin ein und flüchtet - Polizei fahndet aktuell

Nach einer Gewalttat in Rickenbach fahndet die Polizei aktuell nach dem flüchtigen Täter. Bei ihm handelt es sich um einen afghanischen Asylbewerber, der seine Lebenspartnerin mit einem Messer attackierte und sie schwer verletzte. Der Vorfall spielte sich um 13.25 Uhr auf einer Wiese beim Asylbewerberheim ab. Die näheren Umstände des Falles sind noch unklar. Zeugen beobachteten die Tat und alarmierten die Polizei. Das schwerverletzte Opfer wurde durch den Rettungsdienst mittlerweile in ein Krankenhaus gebracht. Der flüchtige Täter ist vermutlich bewaffnet. Wir berichten nach.

Zusatz: Soeben (15.07 Uhr) wurde der Tatverdächtige in Rickenbach vorläufig festgenommen.

de

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung