Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Freiburg mehr verpassen.

07.03.2017 – 15:46

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Freiburg- Brühl: Zeugenaufruf nach gefährlicher Körperverletzung mit Ast und Pfefferspray im Mooswald

Freiburg (ots)

Bereits am 04.03.2017 wurde der Polizei gegen 17:19 Uhr nach einem voran gegangenen verbalen Zwist zwischen einer Spaziergängerin mit Hunden und einem Fahrradfahrer mit Hund folgende körperliche Auseinandersetzung im Mooswald in Freiburg mitgeteilt: Nach Aussage der 42-jährigen Fußgängerin mit deutscher Staatsangehörigkeit sei man aufgrund einer Meinungsverschiedenheit über die Notwenigkeit zum Absteigen als Fahrradfahrer in Konflikt geraten. Im Weiteren habe der Fahrradfahrer sie beleidigt, wollte anfänglich mit einer mitgeführten Fahrrad Luftpumpe auf sie einwirken und schlug dann aber mit einem Ast sowie mit den Fäusten auf ihren Oberkörper und Kopf ein. Ein im Anschluss hinzukommender Jogger konnte den Mann nur noch beim Verlassen der Örtlichkeit fotografieren, sodass man diesem im Rahmen einer unmittelbar eingeleiteten Fahndung durch die Polizei habhaft werden konnte. Nach Darstellung des 52-jährigen Mannes mit deutscher Staatsangehörigkeit sei er durch die Fußgängerin mittels eines Pfeffersprays angegriffen worden. Zudem habe die Hundehalterin versucht deren mitgeführte Tiere zu einem Angriff gegen ihn zu instrumentalisieren. Beide Personen wurden leicht verletzt. Die Polizei bittet nun zur Aufklärung des Geschehens Personen, welche Wahrnehmungen zum Vorfall gemacht haben, diese dem Polizeirevier Freiburg- Nord unter der Tel. 0761 882-4221 mitzuteilen.

mb/lr

Medienrückfragen bitte an:
Laura Riske
Polizeipräsidium Freiburg
Pressestelle
Telefon: 0761/882-1011
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell