Das könnte Sie auch interessieren:

POL-PDMT: Mit einem Hoverboard unterwegs

Fachbach (ots) - Am 21.03.2019, gegen 14.50 Uhr, fiel den Beamten der Polizei Bad Ems eine junge Person auf, ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

FW-BO: Verkehrsunfall an der Castroper Straße

Bochum (ots) - Am Donnerstagabend wurde der Leitstelle der Feuerwehr Bochum um 21.46 Uhr ein Verkehrsunfall an ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

24.01.2017 – 12:49

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Schopfheim: Bekämpfung der örtlichen Rauschgift- und Diebstahlskriminalität - größere Durchsuchungsaktion der Polizei - mehrere Festnahmen, Beweismittel sichergestellt

Freiburg (ots)

Schopfheim: Bekämpfung der örtlichen Rauschgift- und Diebstahlskriminalität - größere Durchsuchungsaktion der Polizei - mehrere Festnahmen, Beweismittel sichergestellt

Das Polizeirevier Schopfheim und die Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen führen seit einigen Wochen umfangreiche Ermittlungen gegen mehrere Personen aus dem Bereich Schopfheim-Fahrnau. Diese stehen im Verdacht, mit Betäubungsmitteln zu handeln bzw. in mehreren Geschäften Kleidung gestohlen zu haben. In allen Fällen führten die Spuren zu einer ehemaligen Gaststätte im Stadtteil Fahrnau, in der die Tatverdächtigen wohnten bzw. sich aufhielten. Zur Sicherung von Beweismitteln erließ das Amtsgericht Waldshut-Tiengen auf Antrag der Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen insgesamt sieben Durchsuchungs- und Beschlagnahmebeschlüsse, die am Morgen des 24.01.2017 durch Beamte des Polizeireviers Schopfheim vollzogen wurden. Unterstützt wurden sie dabei von Beweissicherungs- und Festnahmeeinheiten des Polizeipräsidiums Einsatz sowie von Rauschgiftspürhunden des Polizeipräsidiums Freiburg. Die Bewohner des Gebäudes waren über die Maßnahmen nicht erfreut. Mehrere Beamte wurden beleidigt, mehrere Personen verhielten sich aggressiv, eine Person leistete Widerstand gegen die Durchsuchung und griff die eingesetzten Beamten an. Insgesamt wurden im Rahmen der Aktion drei Personen vorläufig festgenommen und umfangreiche Beweismittel, u.a. Waffen, Utensilien zum Konsum und Handel mit Betäubungsmitteln, betäubungsmittelverdächtige Substanzen und Mobiltelefone sichergestellt. Darüber hinaus ergaben sich im Rahmen der Aktion Hinweise auf ein weiteres relevantes Gebäude in Schopfheim, das ebenfalls durchsucht wurde. Auch dort wurden Utensilien, die zum Konsum von Betäubungsmitteln genutzt werden, aufgefunden. Sobald die Beweismittel ausgewertet und die Ermittlungen abgeschlossen sind, werden gegen die 13 Beschuldigten bei der Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen Strafanzeigen vorgelegt. Bei ihnen handelt es sich um deutsche Staatsangehörige beiderlei Geschlechts im Alter von 20 bis 30 Jahren.

de/fd

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung