Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden: Schwererer Unfall auf der L143 - zwei Schwerverletzte

Freiburg (ots) - Rheinfelden: Schwererer Unfall auf der L143 - zwei Schwerverletzte, Autos vermutlich Totalschaden

Am Montagmittag, gegen 12.30 Uhr, kam es auf der L143 zwischen dem Müßmattkreisel und der Straße "Am Vogelsang" zu einem schweren Unfall. Dabei gab es zwei Schwerverletzte und hohen Sachschaden. Ein 66-jähriger Renault-Fahrer befuhr die Verlängerung der Mouscron-Alle von Rheinfelden in Richtung Kreiskrankenhaus. Hierbei kam er aus bislang unbekannter Ursache in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn und stieß frontal mit einem entgegenkommenden Peugeot zusammen. Beide Fahrer wurden hierbei schwer verletzt und mussten mit dem Rettungshubschrauber abtransportiert werden. Der 61-jährige Peugeot-Fahrer wurde in seinem Auto eingeklemmt und musste von der Freiwilligen Feuerwehr aus dem Auto befreit werden. An den Autos entstand Sachschaden von etwa 20000 Euro. Für die Dauer der Unfallaufnahme und Bergung musste die L 143 für mehrere Stunden gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden.

de/jk

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621-176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: