Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Freiburg mehr verpassen.

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Waldshut-Tiengen/Waldshut. Frau durch Messerstich in Rücken verletzt - Tatverdächtiger von der Polizei festgenommen

Freiburg (ots)

Am Mittwochnachmittag wurde eine 43 Jahre alte Frau durch einen Messerstich in den Rücken verletzt, tatverdächtig ist ihr 47 Jahre alter Ehemann türkischer Staatsangehörigkeit, von dem sie getrennt lebte. Das Opfer war gegen 15.20 Uhr mit einer Bekannten in der Bismarckstraße zu Fuß unterwegs, als sie ihren Mann erblickte. Sie bekam Angst und flüchtete in das Gerichtsgebäude. Nach dem derzeitigen Ermittlungsstand holte der Mann sie im Flur ein, stach ihr mit dem Messer in den Rücken und flüchtete. Die Frau erlitt eine Stichverletzung im Rücken, nach einer ersten Einschätzung wurden lebenswichtige Organe zum Glück nicht verletzt. Der Rettungsdienst brachte die Frau in ein Krankenhaus, dort wurde sie stationär aufgenommen. Die Polizei fahndete sofort mit allen verfügbaren Kräften nach dem flüchtigen Täter. Im Rahmen der Fahndung konnte sein geparktes Fahrzeug auf dem Chilbiplatz festgestellt werden. Als der Tatverdächtige gegen 16.50 Uhr zu seinem Fahrzeug zurückkehren wollte, wurde er von Polizeikräften in Zivil festgenommen. Der Mann war bereits zuvor durch Bedrohungen zum Nachteil seiner Ehefrau aufgefallen. Die Ermittlungen hat das Kriminalkommissariat Waldshut-Tiengen übernommen. Die Staatsanwaltschaft Waldshut-Tiengen hat Haftbefehl wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdelikts beantragt.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Neueste Storys
Neueste Storys
Weitere Storys aus Freiburg
Weitere Storys aus Freiburg
  • 15.05.2022 – 22:21

    Landtagswahl in NRW: Schwarz-Grün, was sonst? Kommentar von Thomas Fricker

    Freiburg (ots) - Die Logik des Ergebnisses verlangt nach Koalitionsverhandlungen zwischen Schwarz und Grün. Schnell und in großer Ernsthaftigkeit. Eine längere Phase der politischen Lähmung durch langatmige Sondierungen und Gespräche in wechselnden Konstellationen wäre für NRW nicht bekömmlich und auch nicht für Deutschland.Immerhin hat man den Grünen im Bund ...

  • 13.05.2022 – 22:06

    FDP-Abgeordnete contra Kanzler: Inszenierter Eklat / Kommentar von Thomas Fricker

    Freiburg (ots) - Politisch klug ist das Verhalten gerade der FDP aber nicht. Der vorzeitige Auszug mehrerer ihrer Abgeordneten aus der Sitzung des Ausschusses, in welcher Olaf Scholz seinen Ukraine-Kurs erklären sollte, wurde als Eklat inszeniert - auf Kosten des Kanzlers. Krasser hätten die Freidemokraten kaum dokumentieren können, wie sehr sie dem ...

  • 12.05.2022 – 21:58

    Finnlands Weg in die Nato: Putins Werk, Europas Beitrag / Kommentar von Dietmar Ostermann

    Freiburg (ots) - Noch vor wenigen Monaten war ein Nato-Beitritt von Finnen und Schweden kein Thema. Nun dürfte er sich im Eiltempo vollziehen. Dies ist das Werk Wladimir Putins, der mit seinem Eroberungskrieg gegen die Ukraine auch im Norden Europas Ängste geweckt hat (...) ein verunsicherter russischer Nachbar sucht unter dem Nato-Dach schlicht Sicherheit und ...

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg