Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

19.12.2016 – 14:39

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Denzlingen: Autoscheibe beschädigt
Waldkirch: Je später der Abend
Waldkirch: Einiges im Argen

Freiburg (ots)

LANDKREIS EMMENDINGEN - (3 Meldungen) -

Denzlingen: Autoscheibe beschädigt

Über das Wochenende wurde an einem Lieferwagen, der in der Brestenbergstraße abgestellt war, die Heckscheibe beschädigt. Wie genau es zu dieser Beschädigung gekommen war, ist derzeit noch nicht bekannt. Möglicherweise hatte es jemand auf Baumaschinen abgesehen, die im Inneren des Wagens lagen. Entwendet wurde nichts. Wer Hinweise zur Klärung dieses Falls geben kann, möge sich mit der Polizei in Waldkirch in Verbindung setzen. Der Ford Transit stand von Samstag, 21.00 Uhr, bis Sonntag, 10.00 Uhr, in der Brestenbergstraße. Telefon: 07681/4074-0.

Waldkirch: Je später der Abend

In der Nacht auf Sonntag musste die Polizei gleich mehrfach ausrücken, um Streithähne in einer Diskothek zur Vernunft zu bringen. Die Tatzeiten lagen in den frühen Morgenstunden, was für die Polizei nicht verwunderlich ist. Offensichtlich geraten zur späteren Uhrzeit mit zunehmenden Alkoholpegel Menschen schneller in Streit, als zur frühen Zeit und nüchtern. Übrigens wird man stark alkoholisiert auch schneller zum Opfer von Körperverletzungsdelikten. Bei den aktuellen Fällen sind mehrere Verletzte zu beklagen; einen jungen Mann hat es besonders hart erwischt: Er trägt nun im Gesicht eine lange Schnittwunde von einem Glas, das ihm ins Gesicht geschlagen wurde. Die Ermittlungen zu den Vorfällen dauern an. Die Polizei prüft in diesem Zusammenhang auch, ob sie für die beteiligten Beschuldigten Betretungsverbote für die Waldkircher Fastnacht beantragt.

Waldkirch: Einiges im Argen

In der Nacht auf Sonntag verständigte eine verantwortungsbewusste Anwohnerin um kurz vor 02.00 Uhr die Polizei. Sie beobachtete zuvor, dass zwei junge Burschen auf einen Zigarettenautomaten einschlugen und eintraten. Die Polizei war schnell vor Ort, was die beiden Burschen zur Flucht bewegte. Die Beamten konnten jedoch schnell einen der Beiden einholen und vorläufig festnehmen. Im Zuge der Ermittlungen zeigte sich, dass der frisch 14 Jahre alt gewordene auch ein verbotenes Messer bei sich trug. Er und sein noch jüngerer Begleiter hatten zuvor die verantwortungsbewusste Zeugin angepöbelt. Ob es auch hier zu einer Straftat gekommen ist und was die beiden 13- und 14-Jährigen um kurz vor 02.00 Uhr noch an einem Zigarettenautomaten zu suchen hatten, wird Gegenstand weiterer Ermittlungen der Polizei sein.

rb

Medienrückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell