Das könnte Sie auch interessieren:

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Übergriff auf Asylbewerber in Stralsund

Stralsund (ots) - Ein Vorfall, der sich bereits vor einem Jahr in Stralsund ereignet hat, lässt den Ermittlern ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 22.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Glasscheiben bei Verbrauchermärkten, Tankstelle und Kiosk beschädigt ++ Carportbrand ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

08.12.2016 – 13:01

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Freiburg/ Wiehre: Exhibitionist belästigt Frau

Freiburg (ots)

Bereits am 02.12.2016, gegen 04:25 Uhr, kam es in der Günterstalstraße, im Freiburger Stadtteil Wiehre, zu einer exhibitionistischen Handlung einer bislang unbekannten männlichen Person. Eine 25jährige Frau traf auf ihrem Nachhauseweg, im Bereich einer Gaststätte sowie einer Bank, auf einen Mann. Nach einer kurzen Unterhaltung, stellte er der jungen Frau eine Frage mit sexueller Absicht und bot einen mittleren dreistelligen Eurobetrag dafür. Dabei hat sich der Mann an seinem Geschlechtsorgan manipuliert. Die junge Frau schrie den Mann daraufhin an und drohte die Polizei zu verständigen, was den Mann dazu veranlasste sich von der jungen Frau zu entfernen. Die Frau erstattete gegen 17:00 Uhr Strafanzeige gegen den unbekannten Mann.

Die Frau beschrieb den Mann folgendermaßen:

Männlich, im Alter von Anfang/ Mitte 30 Jahren, ca. 185 cm, schlank, schlaksig, dunkle kurze glatte Haare, ungepflegter Mehrtagebart, ungepflegter Eindruck, südeuropäisch oder arabisches Aussehen, gebrochenes Deutsch, etwas faltiges Gesicht. Der Mann war bekleidet mit einem olivfarbenen Parker sowie einer Jeans.

Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die sachdienliche Hinweise zum Sachverhalt geben können, sich unter der Rufnummer: 0761 882 5777 zu melden.

Die Polizei bittet in solchen Situationen unverzüglich einen Notruf unter der kostenlosen Rufnummer 110 abzusetzen.

ff

Medienrückfragen bitte an:
Frank Fanz
Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 0761 882 1012
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung