Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MI: Vier Schwerverletzte nach Verkehrsunfall auf B 239

Lübbecke (ots) - Am Donnerstagvormittag hat sich in Lübbecke ein schwerer Verkehrsunfall unter Beteiligung ...

POL-ME: Bei der Tatausführung bemerkt, trotzdem entkommen! - Heiligenhaus - 1905142

Mettmann (ots) - Am nächtlichen Freitagmorgen des 24.05.2019, gegen 01.50 Uhr, wurde ein Anwohner vom ...

POL-E: Essen: 58-Jährige seit Sonntag vermisst - Polizei sucht mit Foto nach Essenerin

Essen (ots) - 45357 E.-Dellwig: Seit Sonntag, 19. Mai, wird die 58-jährige Petra S. vermisst. Gegen 14 Uhr ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

18.11.2016 – 11:39

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Schopfheim: Fußgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt - die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Freiburg (ots)

Schopfheim: Fußgängerin bei Verkehrsunfall schwer verletzt - die Polizei bittet um Zeugenhinweise

Am Donnerstagnachmittag wurde eine 54-jährige Fußgängerin auf der Wiechser Straße von einem Auto angefahren und schwer verletzt. Gegen 14.30 Uhr fuhr ein 49-jähriger Mann mit seinem Jeep in einer Fahrzeugkolonne auf der Wiechser Straße in Richtung Kreisverkehr. Vor ihm befanden sich mehrere Fahrzeuge hinter einem Linienbus. Als der Bus an einer Haltestelle hielt, um Fahrgäste ein- bzw. aussteigen zu lassen, überholte der Jeep-Fahrer die verkehrsbedingt hinter dem Bus stehenden Fahrzeuge einschließlich Bus, hierbei benutzte er verbotswidrig eine Sperrfläche. Nachdem er den Bus überholt hatte, musste der Jeep-Fahrer wegen einer vor ihm befindlichen Verkehrsinsel wieder nach rechts auf den Fahrstreifen zurücklenken. Hier kam es zur Kollision mit einer von rechts nach links die Fahrbahn betretenden Fußgängerin. Diese kollidierte seitlich mit dem Auto und kam dadurch zu Fall. Die 54-jährige Frau dabei wurde schwer verletzt, Notarzt und Rettungsdienst brachten sie in ein Krankenhaus. Der Jeep-Fahrer blieb unverletzt, am Auto entstand geringer Sachschaden. Das Verkehrskommissariat Weil am Rhein ermittelt und bittet um Zeugenhinweise. Insbesondere werden die Verkehrsteilnehmer, die hinter dem Linienbus hergefahren sind und von dem Jeep überholt worden sind, gebeten sich zu melden (07621/98000).

Jk/pw

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg