Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Schwörstadt: Gefährlicher Fußweg auf der B34

Freiburg (ots) - Schwörstadt: Gefährlicher Fußweg auf der B34

Am Sonntagabend, gegen 22.25 Uhr, meldeten Verkehrsteilnehmer der Polizei, dass ein dunkel gekleideter Mann auf der B34 zwischen dem "Blauen Bock" und Schwörstadt herumlaufen soll. Dies sei sehr gefährlich, da aufgrund der Dunkelheit und des Regens der Mann sehr schwer erkennbar sei. Eine Streife fuhr zur angegebenen Örtlichkeit. Auf der Strecke zwischen Riedmatt und dem "Blauen Bock" nahmen die Beamten aufgrund der Dunkelheit, des starken Regens und der dunklen Kleidung erst im letzten Moment einen Fußgänger am rechten Fahrbahnrand wahr. Nur durch eine Vollbremsung konnte ein Zusammenstoß verhindert werden. Als der Mann überprüft werden sollte, verweigerte er jegliche Kooperation, ignorierte die Streife und wollte seinen Weg zu Fuß auf der B34 fortsetzten. Der offensichtlich betrunkene Mann konnte jedoch angehalten werden. Bei der anschließenden Kontrolle verweigerte er die Angabe seiner Personalien und die Durchführung eines Alkoholtests. Der Mann musste mit aufs Revier, doch er weigerte sich, in den Streifenwagen einzusteigen. Er riss sich los und sperrte sich. Schließlich gelang es den Beamten, ihm Handschellen anzulegen und aufs Revier zu bringen. Der 61-jährige Mann wird nun wegen Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte angezeigt.

jk/pw

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: