Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Bilanz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Am Nachmittag erreichte Sturmtief Eberhard das Bochumer Stadtgebiet.Bisher kam es zu über 75 ...

15.08.2016 – 11:04

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: - Wehr. Motorradfahrer landet nach Unfall in der Wehra - Bad Säckingen-Wallbach. Einbruch in Kindergarten - Laufenburg. Unbekannte blenden Besatzung eines Rettungshubschraubers

Freiburg (ots)

Wehr. Motorradfahrer landet nach Unfall in der Wehra

Glimpflich verlief auch ein weiterer Motorradunfall im Wehratal, der sich gegen 15.20 Uhr auf der Gemarkung Wehr ereignete. Ein in Richtung Todtmoos fahrender 23 Jahre alter Biker kam nach einer Rechtskurve ins Schleudern, geriet auf die linke Straßenseite und stürzte über die Leitplanken in die Wehra. Bei dem Sturz zog er sich Verletzungen unbekannten Ausmaßes zu, konnte aber aus eigener Kraft aus dem Bachbett herausklettern. Er kam mit dem Rettungsdienst ins Krankenhaus Bad Säckingen.

Bad Säckingen-Wallbach. Einbruch in Kindergarten

Am vergangenen Wochenende wurde im katholischen Kindergarten in der Gartenstraße eingebrochen. Der Täter öffnete ein gekipptes Fenster und stieg ins Gebäude ein. Im Inneren brach er eine Bürotür auf und suchte offensichtlich nach Geld oder sonstigen Wertsachen. Ob etwas gestohlen wurde, muss erst noch geklärt werden.

Laufenburg. Unbekannte blenden Besatzung eines Rettungshubschraubers

Am Samstagabend gegen 23.25 Uhr wurde über die Leitstelle gemeldet, dass ein Rettungshubschrauber beim Landeanflug beim Gerätehaus der Feuerwehr Laufenburg durch grelles Licht geblendet wurde. Das Licht sei aus Richtung Schwimmbad gekommen. Die Polizei kontrollierte im fraglichen Bereich mehrere Personen, konnte die Ursache der gemeldeten Beeinträchtigung jedoch bislang nicht feststellen. Es wird wegen eines gefährlichen Eingriffs in den Luftverkehr ermittelt.

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung