Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: B31, Landkreis Breisgau-Hochschwarzwald Drei Schwerverletzte bei zwei Unfällen auf der B31

Freiburg (ots) - Am Freitagnachmittag, gg.16.45 Uhr, kam es zunächst im Baustellenbereich der B31 auf Höhe Kirchzarten zu einem Frontalzusammenstoß zwischen einem PKW und einem LKW, Der 80-jährige PKW-Lenker geriet dabei aus bislang unbekannter Ursache in den Gegenverkehr und kollidierte frontal mit einem entgegenkommenden LKW. Der PKW-Fahrer wurde hierbei nicht unerheblich verletzt und musste nach Erstversorgung vor Ort in ein Krankenhaus verbracht werden.

Bis zur Bergung der Fahrzeuge kam es zu Staus in Richtung Schwarzwald und Freiburg. Der Verkehr in Richtung Freiburg stockte bis ins Höllental.

Dort ereignete sich am Stauende, um 18.45 Uhr, ein schwerer Folgeunfall. Ein PKW-Lenker wollte verbotswidrig auf der Fahrbahn wenden. Bei dem Versuch kam es zum Unfall mit einem bergwärts fahrenden Fahrzeug. Der 55-jährige Unfallverursacher, sowie sein 27-jähriger Beifahrer wurden dabei schwer verletzt und mussten stationär in Krankenhäusern aufgenommen werden.

Durch diesen Unfall kam es ebenfalls zu Verkehrsbehinderungen, die jedoch keine so große Auswirkungen wie der Erstunfall hatten.

sk/flz

Medienrückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 0761 / 882-0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: