Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden: Erneute Streitigkeiten unter Jugendgruppen - Polizei verhindert Eskalation

Freiburg (ots) - Rheinfelden: Erneute Streitigkeiten unter Jugendgruppen - Polizei verhindert Eskalation

Erneut zu Streitigkeiten unter zwei Jugendgruppen kam es am Montagnachmittag in der Rheinfelder Innenstadt. Kurz nach 17 Uhr meldeten mehrere Anrufer der Polizei, dass sich in der Karlstraße Jugendliche feindselig gegenüberstehen. Sofort rückten zwei Streifen zur angegebenen Örtlichkeit aus und trafen zwei Gruppen von jeweils etwa 20 Personen an, die sich stritten. Die Beamten griffen sofort ein, trennten die Parteien und führten deeskalierende Gespräche. Zunächst beruhigten sich die Gemüter und man ging auseinander. Als sich die Gruppen etwa 30 Minuten später erneut begegneten, ging das Ganze von vorne los. Dieses Mal waren mehrere Streifen erforderlich, um die Streitenden zu trennen und eine Eskalation zu verhindern. Mehrere Beteiligte erhielten Platzverweise für die gesamte Innenstadt und der Rest wurde nach Hause geschickt. Teilweise wurden diese Personen von den Beamten bis zum Bus, Bahn oder Auto begleitet, um ein weiteres Zusammenrotten und somit weitere Auseinandersetzungen zu verhindern. Nach Sachlage war wohl der Grund für die erneute Auseinandersetzung eine Streitigkeit vom Sonntag (wir berichteten). Dort war es gegen 22 Uhr im Bereich der Innenstadt zu einer Auseinandersetzung zwischen zwei Gruppen Jugendlicher gekommen. Kurz nach Mitternacht kam es in der Kronenstraße zu einer erneuten Konfrontation der Jugendlichen, bei der eine 18-jährige Frau von mehreren Personen angegriffen und verletzt wurde. Die Hintergründe sind noch unklar, die Polizei ermittelt.

jk/de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: