Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

11.03.2016 – 15:20

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Emmendingen: 18-Jähriger Drogendealer in Schule festgenommen - 18 Wohnungen von Zwischenhändlern und Abnehmern durchsucht

Freiburg (ots)

Am Mittwochmorgen (09.03.2016) endete der Schultag für einen 18-Jährigen aus dem Landkreis Emmendingen schon um 09:30 Uhr. Der Schüler wurde von Beamten des Kriminalkommissariats Emmendingen wegen des dringenden Verdachts des Handels mit Betäubungsmitteln festgenommen.

Nach derzeitigem Kenntnisstand besteht der dringende Verdacht, dass der junge Mann sich in den letzten anderthalb Jahren unter Mitschülern und Bekannten einen Drogenring aufgebaut hat. Weiterhin ist er dringend verdächtig, sich Marihuana im Kilobereich besorgt zu haben und dieses umverpackt und portioniert an seine mindestens 13 Zwischenhändler auf Kommissionsbasis weiterverkauft zu haben, an mindestens vier Stammkunden auch für den eigenen Konsum. Bei den als Abnehmer verdächtigen Personen handelt es sich um Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 16 und 30 Jahren.

In Folge der Ermittlungen wurden bereits am Dienstag (08.03.2016) 18 Wohnungen, mehrheitlich im Landkreis Emmendingen, durchsucht. Bei den Durchsuchungen wurden umfangreiche Beweismittel, darunter entsprechendes Verpackungsmaterial und Kleinmengen von Marihuana, beschlagnahmt.

Noch am selben Tag wurde auf Antrag der Staatsanwaltschaft Freiburg ein Haftbefehl gegen den 18-Jährigen durch das Amtsgericht Freiburg erlassen. Er wurde im Anschluss der Festnahme (09.03.2016) in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats Emmendingen dauern an.

ar

Rückfragen bitte an:

Andreas Rudolf
Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 0761/882-1011
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg