Das könnte Sie auch interessieren:

POL-BO: Bochum/Herne/Witten / "Unverhofft kommt nicht oft" - Lehnen Sie dieses Millionenerbe sofort ab!

Bochum (ots) - Diese Betrugsmasche um ein unverhofftes Millionenerbe ist nicht neu, funktioniert aber leider ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

POL-MG: Radfahrerin wird bei Verkehrsunfall Konstantinstraße schwer verletzt

Mönchengladbach (ots) - Eine 59-jährige Pkw-Fahrerin wollte am Mittwochabend gegen 19:15 Uhr auf der ...

26.01.2016 – 09:48

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Freiburg, B 31, Höhe Löffingen, OT Unadingen, Folgenschwerer Verkehrsunfall, B 31 2,5 Stunden gesperrt.

Freiburg (ots)

Ein Autotransporter befuhr am 25.01.16, gegen 15.20 Uhr, die B31 von Donaueschingen in Richtung Freiburg, als sich kurz nach der Gauchachtalbrücke am Auflieger ein Rad löste, welches frontal einen entgegenkomenden Pkw traf. Der Fahrer in diesem Fahrzeug wurde leicht verletzt. Er wurde durch das DRK und Notarzt ambulant behandelt. Das Rad wurde nach dem Aufprall mit dem Pkw hochgeschleudert und traf den dem Unfallverursacher nachfolgenden LKW im Bereich des Führerhauses. Infolge der Gefahrenbremsungen der beiden von dem Rad getroffenen Fahrzeuge kam es auf jeder Fahrspur zu einem Auffahrunfall.

Ein Pkw fuhr in das zuerst vom Rad getroffene Fahrzeug. Obwohl die ersten hinter dem beschädigten Lkw in Richtung Freiburg fahrenden Fahrzeuge anhalten konnten, erkannte ein nachfolgender Pkw Fahrer die Situation zu spät und schob zwei vor ihm stehende Pkw aufeinander. Der bei den Unfällen entstandene Sachschaden beläuft sich auf ca. 35000 Euro.

Kurz vor Rötenbach verlor der unfallverursachende Autotransporter ein weiteres Rad. Der Sattelauflieger saß in der Folge auf und das Fahrzeuggespann konnte nicht mehr weiter fahren.

Die B 31 musste während der Unfallaufnahme und der Bergung der Fahrzeuge für einen Zeitraum von 2,5 Stunden voll gesperrt werden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Polizeirevier Titisee-Neustadt
Uwe Kaiser
Telefon: 07651 / 9336 - 110
E-Mail: titisee-neustadt.prev@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg