Das könnte Sie auch interessieren:

POL-MA: Wiesloch: 30-jährige Ulrike W. vermisst; Öffentlichkeitsfahndung mit Lichtbild; Pressemitteilung Nr. 4

Wiesloch (ots) - Mit einem Lichtbild fahndet die Polizei nach der 30-jährigen Ulrike W. Die Frau wird seit ...

POL-K: 190221-3-K Personenfahndung nach schwerem Raub in Leverkusen-Steinbüchel

Köln (ots) - Mit Bildern aus einer Überwachungskamera vom Tatort sucht die Kriminalpolizei Köln nach einem ...

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

13.11.2015 – 11:37

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Teningen-Nimburg: Zeugenaufruf nach Wohnungseinbruch
Emmendingen: "Tierische Ausreißer"

Freiburg (ots)

LANDKREIS EMMENDINGEN - (2 Meldungen) -

Teningen-Nimburg: Zeugenaufruf nach Wohnungseinbruch

Am Donnerstag wurde im Zeitraum von 7 Uhr bis 14 Uhr in eine Parterrewohnung eines Mehrfamilienhauses in der Straße "Im Lehle" eingebrochen. Die Täter verschafften sich durch Aufhebeln der ebenerdigen Balkontüre gewaltsam Zutritt zu den Räumlichkeiten. Hierbei wurde eine bislang unbekannte Menge an Bargeld entwendet. Derzeit sind noch keine Hinweise auf die Täter vorhanden. Zeugen, die verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Emmendingen, Tel. 07641/582-0, zu melden.

Emmendingen: "Tierische Ausreißer"

Am frühen Freitagmorgen, gegen 03.45 Uhr, wurde die Polizei in Emmendingen von einem Zeugen davon verständigt, dass zwischen Windenreute und Kollmarsreute zwei herrenlose Ponys unterwegs seien. Wie die Polizeibeamten feststellten, hatten sich die beiden Vierbeiner aus ihrem Gehege befreit und gingen in der näheren Umgebung auf einen nächtlichen Streifzug. Ihre vermeintliche Freiheit dauerte jedoch nicht lange an. Die Ausreißer konnten kurze Zeit später durch moderne Cowboys, nämlich durch eine Streife des Polizeireviers Emmendingen, eingefangen und der Besitzerin übergeben werden. Diese hatte die Flucht von "Wuddy" und "Fuddy" - so die Namen der beiden Ponys - zu diesem Zeitpunkt noch nicht bemerkt.

LL / wr

Rückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg