Das könnte Sie auch interessieren:

POL-CE: Durchführung von Alkohol-und Drogenkontrollen im Celler Stadtgebiet

29221 Celle (ots) - Am Sonntag, 17.03.2019, wurde in der Zeit von 21:30 Uhr bis 23:45 eine Alkohol-und ...

POL-ME: Öffentlichkeitsfahndung mit Phantombild nach einem Räuber - Ratingen - 1003078

Mettmann (ots) - Bereits mit unserer Pressemitteilung / ots 1902127 vom 19.02.2019 (als PDF in Anlage) ...

FW-MH: Personen in Notlage im Busbahnhof Mülheim an der Ruhr

Mülheim an der Ruhr (ots) - Um 15.09 wurde der Leitstelle Mülheim an der Ruhr mehrere Personen in Notlage, im ...

13.10.2015 – 15:20

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Staufen: Folgemeldung zu "Täterfestnahme nach Brand - Verdacht der versuchten Schweren Brandstiftung" - Haftbefehl gegen den Tatverdächtigen

Freiburg (ots)

LANDKREIS BREISGAU-HOCHSCHWARZWALD

Der 52-jährige dringend Tatverdächtige wurde heute dem Haftrichter vorgeführt und nach Erlass eines Haftbefehles in die Vollzugsanstalt eingeliefert.

Die Ermittlungen wegen Verdachts der versuchten schweren Brandstiftung dauern an.

wr

ERSTMELDUNG:

Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Freiburg und Polizeipräsidium Freiburg -

Am 12.10.2015 wurde der Integrierten Leitstelle gegen 13:20 Uhr mitgeteilt, dass soeben in Staufen im Bereich Im Grün ein lauter Knall und daraufhin Rauchentwicklung wahrnehmbar gewesen sei.

Die Feuerwehr Staufen sowie Kräfte des Polizeipostens Staufen und des Polizeireviers Müllheim fuhren die Örtlichkeit an. Die Feuerwehr konnte im Erdgeschoss unmittelbar einen überwiegend aus Hausratsgegenständen bestehenden brennenden Unrathaufen löschen. Verletzt wurde nach bisherigen Erkenntnissen niemand. Im Verlauf der ersten Ermittlungen ergaben sich Hinweise auf eine vorsätzliche Herbeiführung des Brandes (mehrere Brandausbruchstellen). Das Übergreifen des Feuers auf das Gebäude oder Gebäudeteile konnte durch die Einsatzkärfte verhindert werden.

Ein dringender Tatverdacht richtet sich inzwischen gegen den gekündigten 52jährigen Mieter der Wohnung. Dieser konnte im Rahmen der anschließenden Fahndung festgenommen werden und soll im Laufe des heutigen Tages dem Haftrichter vorgeführt werden. Gegen ihn besteht der dringende Verdacht der versuchten Schweren Brandstiftung (§§ 306a, 22 StGB).

Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen.

lr

Rückfragen bitte an:
Laura Riske
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1011
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung