Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Laufenburg: Autobrand - Polizei geht von Brandstiftung aus

Freiburg (ots) - Am Freitagabend wurde versucht, ein in der Hochstraße geparktes Fahrzeug anzuzünden, hier ist es dem schnellen Eingreifen eines aufmerksamen Nachbarn zu verdanken, dass größerer Schaden verhindert werden konnte. Der Zeuge bemerkte gegen 22.30 Uhr einen kleinen Feuerschein, der von einem dort geparkten roten Hyundai ausging. Er setzte den Notruf ab und eilte mit einem Feuerlöscher hinaus. Mit dem Handfeuerlöscher bekämpfte er den im vorderen rechten Radkasten beginnenden Brand und verhinderte bis zum Eintreffen der Feuerwehr, dass sich das Feuer auf den Rest des Fahrzeugs ausbreiten konnte. Das Feuer blieb begrenzt und dürfte einen Schaden von ca. 2000 Euro verursacht haben. Eine technische Ursache wird ausgeschlossen, die Polizei geht in diesem Fall von Brandstiftung aus. Zeugen, denen an diesem Abend verdächtige Personen oder Fahrzeuge im Bereich der Hochstraße aufgefallen sind, werden gebeten sich bei der Kriminalpolizei in Waldshut-Tiengen (Tel. 07741 83160) oder dem Polizeiposten Laufenburg (Tel. 07763 92880) zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: