Dachstuhlbrand Offerstraße

FW-Velbert: Dachstuhl brennt

Velbert (ots) - Zu einem Dachstuhlbrand wurden alle ehrenamtlichen Kräfte des Einsatzbereiches Mitte sowie die ...

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Pressemitteilung des Polizeipräsidiums Einsatz vom 09.10.2015

Freiburg (ots) - Am Montag, dem 05.10.2015, wurden im Rahmen eines feierlichen Festaktes in Caserne Sénarmont in Straßburg die beiden Leiter der gemeinsamen Wasserschutzpolizeistation Kehl, Polizeihauptkommissar Timo Stern und Capitaine Nicolas Mejenny, in ihr neues Amt eingeführt.

Die Geschichte der gemeinsamen Wasserschutzpolizeistation Kehl beginnt offiziell im Jahr 2002, als im Vertrag von Vittel die rechtlichen Grundlagen für die grenzüberschreitende Zusammenarbeit zwischen Deutschland und Frankreich geschaffen wurden. Unter anderem wurde hierin auch die gegenseitige Übertragung von Hoheitsrechten geregelt. In einem weiteren "Meilenstein" wurde im Jahr 2005 im Vertrag von Prüm der Grundstein für die organisatorische Einrichtung einer gemeinsamen deutsch-französischen Dienststelle gelegt. Nach einem erfolgreichen Probebetrieb im Jahr 2011 erfolgte am 09. März 2012 die offizielle Einweihung einer gemeinsamen Wasserschutzpolizeistation in Kehl.

Diese Wasserschutzpolizeistation mit ihren drei Standorten in Kehl, Gambsheim und Vogelgrun ist ein Unikat. Sie ist die erste und einzige grenzüberschreitend operativ arbeitende Organisationseinheit in Europa. Auf insgesamt 160 Rheinkilometern, beginnend von der Staustufe Iffezheim bis nach Basel sowie am Hochrhein von der Schweizer Grenze bis kurz vor den Rheinfall Schaffhausen wird die deutsch-französische Sicherheitspartnerschaft gelebt. Hierzu gehören insbesondere  gemeinsame Bootsstreifen zur Überwachung und Kontrolle der Schifffahrt  die gemeinsame Bearbeitung von Schiffsunfällen sowie  gemeinsame Tauch- und Sucheinsätze und Naturschutzstreifen.

Es war reiner Zufall, dass bei der Wasserschutzpolizeistation Kehl zum gleichen Zeitpunkt sowohl der deutsche als auch der französische Leiter dieser Station neu in ihr Amt einzuführen waren. Daher wurde zwischen den beteiligten Polizeidienststellen vereinbart, diesen feierlichen Festakt gemeinsam in der Caserne Sénarmont in Straßburg durchzuführen. So wurde am vergangenen Montag seitens des Polizeipräsidiums Einsatz Polizeihauptkommissar Timo Stern von Polizeipräsident Thomas Mürder (Präsident des Polizeipräsidiums Einsatz) als Leiter der gemeinsame Wasserschutzpolizeistation Kehl in sein Amt eingeführt. Gleichzeitig wurde von der Police Nationale Capitaine Nicolas Mejenny von Général Ottavi mit den Aufgaben des Stationsleiters betraut.

Polizeihauptkommissar Stern ist seit dem Jahr 2006 Angehöriger der Wasserschutzpolizei und hat die Gründung der gemeinsamen Wasserschutzpolizeistation in Kehl selbst miterlebt und auch mitgestaltet. Sein Engagement am europäischen Integrationsprozess ist ungebrochen; dies zeigt seine Bewerbung für die Aufnahme in den Dynamischen Europa-Pool als "Auswärtsspieler" für die Länder Frankreich und Belgien.

Rückfragen bitte an:
Herr Förster
Polizeipräsidium Einsatz
Telefon: Tel.: 07161 616-1224
E-Mail: goeppingen.ppeinsatz.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: