Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden: Auslaufendes Motorenöl verursacht größere Verkehrsbehinderungen

Freiburg (ots) - Rheinfelden: Auslaufendes Motorenöl verursacht größere Verkehrsbehinderungen

Einen längeren Einsatz von Polizei, Feuerwehr und Bauhof löste ausgelaufenes Motorenöl am Dienstagabend in Rheinfelden aus. Um 18 Uhr meldeten Verkehrsteilnehmer, dass die Fahrbahn im "Schlaufenkreisel" fast vollständig mit Öl bedeckt ist, es extrem glatt sei und bereits ein Auto von der Straße abkam. Eine Streife kam vor Ort und, wo sich die Mitteilung bestätigte. Ein Teil des Kreisels war von ausgelaufenem Öl bedeckt und gefährlich glatt. Die Spur zog sich vom Kreisel weiter und führte auf die L 143, weshalb die Gefahrenstellen sofort abgesichert wurden. Die Beseitigung der Ölspur übernahm die Feuerwehr Karsau, die mit sechs Mann anrückte. Aufgrund der großen Menge musste eine Fachfirma angefordert werden. Als Folge der Ölverschmutzung und der Absicherungen kam es zwischen 18 und 22 Uhr zu größeren Verkehrsbehinderungen und Staus. Die Verursacherin meldete sich nach Intervention eines Motorradfahrers, dem das defekte Auto auffiel. Er sprach die Fahrerin an und machte sie auf das auslaufende Öl aufmerksam. Ursache war ein loser Ölfilter, der sich während der Fahrt löste und daraufhin fast das gesamte Öl auslief.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: