Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Lörrach: Verkehrsüberwachung an Unfallschwerpunkt - Polizei stellt zahlreiche Verstöße fest

Freiburg (ots) - Lörrach: Verkehrsüberwachung an Unfallschwerpunkt - Polizei stellt zahlreiche Verstöße fest

Nicht zufrieden war die Polizei mit dem Ergebnis einer Verkehrsüberwachung an einer unfallträchtigen Kreuzung. Am Dienstagvormittag postierten sich Beamte der Verkehrspolizei an der Kreuzung Brühl-/Schillerstraße, die zu einem Unfallschwerpunkt zählt. Die Verkehrsdisziplin ließ bei vielen arg zu wünschen übrig, machen verhielten sich sogar unverantwortlich und gefährdeten sich und andere. Sechzehn Fahrzeuglenker ignorierten die STOP-Stelle und wurden gebührenpflichtig verwarnt. Vier Anzeigen, verbunden mit 90 Euro Bußgeld und einem Punkt, erhielten zwei Auto- und zwei Radfahrer, die das Rotlicht der Vorampel missachteten. Weitaus teurer wurde es für einen Auto- und einen Fahrradfahrer: sie fuhren trotz roter Ampel über den Bahnübergang und können sich auf 240 Euro Bußgeld einstellen. Zudem erhält der Autofahrer ein Monat Fahrverbot. 350 Euro Bußgeld und zwei Punkte in der Verkehrssünderkartei gab es für eine Fußgängerin und einen Fahrradfahrer: beide überquerten die Gleise trotz Rotlicht und geschlossener Schranke.

Bei einer weiteren Kontrolle am Montag an der Kreuzung Wiesentalstraße (B 317) / Tumringer Straße wurden 20 Autofahrer angehalten, da sie trotz Rotlicht über die Kreuzung fuhren. Für alle gab es Anzeigen, die mit jeweils 90 Euro Bußgeld und einem Strafpunkt verbunden sind.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: