Das könnte Sie auch interessieren:

POL-ME: Drei Monheimer nach Schlägerei am Holzweg verletzt: Polizei nimmt zwei Tatverdächtige fest - Monheim - 1901063

Mettmann (ots) - Am Dienstagabend (15. Januar 2019) haben am Holzweg in Monheim am Rhein mehrere Jugendliche ...

BPOL-HH: Reeperbahn: Erhebliche Widerstandshandlungen gegen Bundespolizisten-

Hamburg (ots) - Am 05.01.2019 gegen 02.30 Uhr mussten Bundespolizisten einen alkoholisierten Mann (m.23) unter ...

FW-BO: Verkehrsunfall auf der A 44

Bochum (ots) - Am heutigen Freitag erreichten gegen 16:45 Uhr mehrere Anrufe die Leitstelle der Feuerwehr. Die ...

02.10.2015 – 11:40

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden: Ladendieb ohne Beute geflüchtet

Freiburg (ots)

Rheinfelden: Ladendieb ohne Beute geflüchtet

Am Donnerstagmittag meldete eine Angestellte eines Drogeriemarktes in der Kapuzinerstraße der Polizei einen Ladendiebstahl. Ein unbekannter Mann wurde von ihr beobachtet, wie er einen Gegenstand in seinem Rucksack verstaute. Als der Mann kurz darauf den Drogeriemarkt verlassen wollte, wurde er darauf angesprochen. Sofort ergriff er die Flucht und entkam unerkannt. Der Angestellten gelang es jedoch, dem Täter den Rucksack zu entreißen. Darin hatte der Dieb zwei hochwertige Parfums versteckt. Dabei war der Rucksack so präpariert, um die an der Ware angebrachte Diebstahlsicherung außer Kraft zu setzen. Der Mann wurde wie folgt beschrieben: Etwa 1,80 m groß, ca. 40-50 Jahre alt. Er trug eine Jeansjacke mit einer blauen Weste, hatte ein eingefalleneres Gesicht und einen Dreitagebart. Eine sofort eingeleitete Fahndung danach dem Täter verlief ergebnislos.

jk/pw

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg