Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: -St. Blasien: Kletterer abgestürzt, ein verheddertes Seil verhinderte Schlimmeres - Laufenburg: Brand einer Thujahecke

Freiburg (ots) - St. Blasien: Kletterer abgestürzt, ein verheddertes Seil verhinderte Schlimmeres

Ein Kletterunfall, der sich am Donnerstag gegen 13.30 Uhr bei St. Blasien ereignete, ist gerade noch einmal glimpflich abgelaufen. Ein 39 Jahre alter Mann wollte sich am Windbergfelsen ca. zehn Meter abseilen, befestigte den Gurt aber nicht richtig am Seil. Er sauste an dem durch eine Rolle laufenden Seil ungebremst nach unten, bis sich das nachlaufende Seil verhedderte und den Sturz kurz vor dem Boden abbremste. Ein Rettungshubschrauber brachte den Mann mit Verletzungen am Fuß, Rücken und Wirbelsäule in die Uniklinik nach Freiburg.

Laufenburg: Brand einer Thujahecke

Am Donnerstagabend gegen 21.15 Uhr bemerkte eine Anwohnerin im Prof.-Adolf-Döbele-Weg, dass am Nachbarhaus einen Hecke brannte und verständigte die Feuerwehr. Danach begann sie zusammen mit anderen Nachbarn das Feuer mit einem Gartenschlauch zu löschen. Kurz darauf übernahm dann die Feuerwehr Laufenburg, die mit drei Fahrzeugen und zwanzig Einsatzkräften unter der Leitung von Kommandant Rebholz vor Ort war. Die Hecke, die ca. vier Meter vom Haus entfernt war, verbrannte auf einer Länge von ca. zehn Metern. Durch die Hitze wurde am Gebäude ein Rollladen leicht beschädigt, am Balkon wiesen zwei Fenster Risse im Glas auf, die auf die Hitzeeinwirkung zurückzuführen sein dürfte. Die Brandursache ist nicht bekannt, aufgrund der Trockenheit könnte eine weggeworfene Zigarettenkippe zu einem solchen Brand führen. Der Sachschaden dürfte bei ca. 2000 Euro liegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: