Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Weil am Rhein: Passantin betäubt und ihrer Barschaft beraubt

Freiburg (ots) - Weil am Rhein: Passantin betäubt und ihrer Barschaft beraubt

Am späten Montagnachmittag kam es im Stadtgebiet zu einem Vorfall, der Ermittlungen der Kriminalpolizei zur Folge hat. Kurz vor 18 Uhr hob eine 56-jährige Frau am Geldautomaten der Postbank beim Rathausplatz Geld ab. Hierbei trat eine weibliche Person heran, verwickelte die 56-Jährige in ein Gespräch und bot ihr einen Schluck Wodka aus einem Becher an. Die 56-Jährige lehnte zunächst ab, gab dann aber dem Drängen der Unbekannten nach und trank den Becher aus. Danach gingen beide Frauen gemeinsam über den Rathausplatz in die Schillerstraße und weiter in die Straße "Im Herbergsacker". Währenddessen unterhielten sie sich auf Italienisch. Am Ende der Straße angekommen, sackte die 56-Jährige auf einem vor einer Garage stehenden Sofa zusammen und verlor das Bewusstsein. Als sie wieder zu sich kam, waren ihre Handtasche samt Geld und die unbekannte Frau verschwunden. Das mitgenommene Opfer wurde vom DRK behandelt und zu einem Arzt gebracht. Der stellte beim Opfer Einwirkung eines Schlafmittels fest. Die unbekannte Frau wurde wie folgt beschrieben: etwa 1,60 m groß, schlank, kurze, blonde Haare. Sie trug Jeans, eine weiße Strickweste, hatte eine helle Handtasche bei sich und gab an, öfters im Rheinpark zu sein. Die Kripo sucht Passaten, welche die beiden Frauen gegen 18 Uhr im Bereich Rathausplatz/Schillerstraße/Im Herbergsacker gesehen haben sowie Personen, welche Hinweise auf die Gesuchte geben können (Kontakt: Kriminalkommissariat Lörrach, 07621-1760).

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell