FW-MH: Zimmerbrand

Mülheim an der Ruhr (ots) - Am 6. Februar um 22:43 Uhr wurde der Leitstelle der Feuerwehr Mülheim an der Ruhr ...

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: - Albbruck: Zu schnell in die Kurve - Waldshut-Tiengen/Detzeln: Porsche geschrottet - Küssaberg-Kadelburg: Auto gerät im Kreisverkehr in Brand

Freiburg (ots) - Albbruck: Zu schnell in die Kurve

Am Samstagnachmittag ist gegen 15.15 Uhr ein 28 Jahre alter Mann mit seinem BMW Cabrio gegen eine Mauer gefahren und hat hierbei sein Auto total demoliert. Er kam aus Richtung Schachen und wollte der abknickenden Vorfahrt in Richtung Alte Landstraße folgen. Infolge zu hoher Geschwindigkeit kam er nach rechts von der Straße ab und prallte gegen eine Steinmauer. Durch den Aufprall lösten beide Airbags im Fahrzeug aus, hierbei wurde der Fahrer leicht am Arm verletzt. Der Sachschaden wird auf ca. 20000 Euro geschätzt.

Waldshut-Tiengen/Detzeln: Porsche geschrottet

Erheblicher Sachschaden und ein leicht verletzter Autofahrer sind die Bilanz eines Verkehrsunfalls, der sich am Samstag gegen 12.40 Uhr im Steinatal ereignet hat. Ein 40 Jahre alter Mann fuhr mit seinem Porsche 911 GT3 in Richtung Untermettingen, als er in einer starken Linkskurve nach rechts von der Straße abkam, gegen zwei Bäume fuhr und ca. fünf Meter unter Straßenniveau an der Böschung liegenblieb. Der Fahrer konnte sich selbst aus dem total zerstörten Fahrzeug befreien, er kam mit dem Rettungsdienst zur ambulanten Versorgung ins Spital nach Waldshut. Sein Pkw musste mit einem Kranfahrzeug geborgen werden, es dürfte ein Schaden von ca. 120000 Euro entstanden sein.

Küssaberg-Kadelburg: Auto gerät im Kreisverkehr in Brand

Am Sonntag gegen 00.30 Uhr geriet ein betrunkener Autofahrer mit seinem Alfa Romeo auf die Mittelinsel im Kreisverkehr bei Kadelburg, das Auto überfuhr ein Verkehrszeichen und fing Feuer. Der 19 Jahre alte Fahrer konnte unverletzt aus dem Fahrzeug aussteigen, das Auto brannte teilweise aus und erlitt Totalschaden. Die Feuerwehr Küssaberg, die mit zwei Fahrzeugen und einem Dutzend Einsatzkräften vor Ort war, löschte den Brand. Die Polizei stellte bei dem Autofahrer Atemalkohol fest, ein Test ergab einen Wert von über 1,3 Promille. Eine Blutentnahme wurde veranlasst und der Führerschein von der Polizei sichergestellt. Der Schaden am Pkw dürfte bei ca. 9000 Euro liegen.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: