Alle Meldungen
Folgen
Keine Meldung von Polizeipräsidium Freiburg mehr verpassen.

19.06.2015 – 13:50

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Landkreis Lörrach: Schlag gegen kriminelle Türstehergruppierung - Polizei durchsucht 15 Objekte, umfangreiches Beweismaterial sichergestellt

Freiburg (ots)

Landkreis Lörrach: Schlag gegen kriminelle Türstehergruppierung - Polizei durchsucht 15 Objekte, umfangreiches Beweismaterial sichergestellt

Am Donnerstagmorgen unternahmen Polizei und Staatsanwaltschaft eine gezielte Aktion gegen die Gewaltkriminalität. Im Focus der Ermittlungsbehörden stand eine Gruppe Männer, die der Türsteherszene zugerechnet werden und im April in Lörrach und Weil am Rhein durch Gewalttätigkeiten für Aufsehen sorgten. Im genannten Monat kam es an einem Samstagabend in der Lörracher Innenstadt zu einer gefährlichen Körperverletzung, bei der ein Mann von mehreren Personen brutal zusammengeschlagen wurde. Die Täter holten das Opfer aus einem Lokal und malträtierten es im Freien. Während mehrere Personen auf ihr Opfer einschlugen, bildeten Mittäter einen Ring, um Helfer vom Eingreifen abzuhalten. Etwa eine Stunde später wurden vor einer Gaststätte in Weil am Rhein mehrere Gäste auf brutale Art und Weise zusammengeschlagen. Hierbei wurden offensichtlich auch Schlagwerkzeuge eingesetzt. Da in beiden Fällen Beteiligte in einem einheitlichen "Outfit" auftraten, lag ein Zusammenhang nahe. Der Verdacht richtete sich gegen Personen aus der Türsteherszene, der sich nach wochenlangen Ermittlungen der Kripo erhärtete. Auf richterlichen Beschluss hin wurden Donnerstagfrüh in den Landkreisen Lörrach, Waldshut-Tiengen und Breisgau-Hochschwarzwald 15 Objekte durchsucht und mehr als ein Dutzend Personen überprüft. Bei den Durchsuchungen wurde umfangreiches Beweismaterial, darunter auch verbotene Gegenstände wie Schlagstöcke und anderes mehr, gefunden und sichergestellt. Gegen zwölf Beschuldigte unterschiedlicher Nationalitäten im Alter zwischen 24 und 42 Jahren wird wegen gefährlicher Körperverletzung, Bildung bewaffneter Gruppen und weiterer Delikte ermittelt.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg
Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg