Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Emmendingen: Ermittlungserfolg zu Kupferdiebstählen

Freiburg (ots) - LANDKREIS EMMENDINGEN

Einen erfreulichen Ermittlungserfolg vermeldet das Kriminalkommissariat Emmendingen in Verbindung mit einer Vielzahl von banden- und gewerbsmäßig begangenen Einbrüchen und Diebstählen, bei denen in den zurückliegenden Monaten Buntmetall und Kupferkabel im Werte von mehreren Zehntausend Euro gestohlen wurden.

Bereits in der Nacht zum 30. April 2015 konnten unmittelbar nach einer solchen Tat im Bereich Heitersheim fünf Tatverdächtige festgenommen werden, worauf sich die Ermittlungen auf diese Personen und deren Umfeld konzentrierten. Drei dieser festgenommenen Männer befinden sich in Untersuchungshaft. Dabei handelt es sich um zwei aus Kasachstan stammende deutsche Staatsangehörige sowie einen bosnisch-herzegowinischen Staatsangehörigen im Alter von 33, 31 und 30 Jahren.

Neben Tatorten in Heitersheim, Teningen und im nördlichen Kaiserstuhl (Landkreis Emmendingen) besteht der Verdacht auf Taten im gesamten südbadischen Raum.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizei Emmendingen und der Staatsanwaltschaft Freiburg in Zusammenarbeit mit anderen Polizeidienststellen richten sich auch gegen weitere beschuldigte Personen und dauern derzeit noch an. Das Amtsgericht Freiburg hat aktuell die Fortdauer der Untersuchungshaft der Festgenommenen angeordnet.

wr

Rückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: