Das könnte Sie auch interessieren:

FW-MG: Kohlenmonoxid (CO) Vergiftung, eine Person lebensgefährlich verletzt

Mönchengladbach-Lürrip, 20.03.2019, 19:44 Uhr, Lürriperstraße (ots) - Der Rettungsdienst der Berufsfeuerwehr ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

POL-BI: Fahndung nach entwichenem Strafgefangenen

Bielefeld (ots) - ST/ Bielefeld / Bad Salzuflen / Werl - Die Polizei Bielefeld und die Staatsanwaltschaft ...

16.03.2015 – 12:53

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Zell i. W. :Gegen Brunnen gefahren und geflüchtet - Polizei sucht dunklen 3er BMW; Maulburg: Dank guter Nachbarschaft hilflosen Senior gerettet

Freiburg (ots)

Zell i. W. :Gegen Brunnen gefahren und geflüchtet - Polizei sucht dunklen 3er BMW

Am vergangenen Wochenende kam es in Zell i. W. zu einer Unfallflucht, bei der ein Brunnen stark beschädigt wurde. Ein bislang unbekannter Autofahrer befuhr einen Waldweg von der Liebeckstraße in Richtung Wasserreservoir. In einer Linkskurve kam das Auto von der Fahrbahn ab und krachte gegen einen Brunnen. Dieser wurde dabei komplett zerstört. Der Unfallverursacher fuhr weiter, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. An der Unfallstelle konnten dunkle Lackantragungen und Scherben des linken Blinkerglases festgestellt werden. Bei dem Verursacherfahrzeug handelt es sich um einen 3er BWM, der im vorderen Bereich stark beschädigt sein muss. Das Polizeirevier Schopfheim sucht nach dem BMW und dessen Fahrer und bittet um sachdienliche Hinweise (07622/666980).

Maulburg. Dank guter Nachbarschaft hilflosen Senior gerettet

Am Sonntagnachmittag informierte ein besorgter Bürger aus Maulburg die Polizei und teilte mit, dass er sich um seinen Nachbarn Sorgen macht. Er habe ihn schon länger nicht mehr gesehen und auf Klingeln würde er nicht reagieren. Zudem sei sein Briefkasten nicht geleert und das Licht würde ständig in der Wohnung brennen. Eine Streife fuhr zur angegebenen Örtlichkeit, wo sich der Sachverhalt bestätigte. Daher wurde die betroffene Wohnungstüre aufgebrochen. In der Wohnung fanden die eingesetzten Polizeibeamten den 70-jährigen Bewohner in einem schlechten gesundheitlichen Zustand vor. Nach Sachlage war der Senior in seiner Wohnung gestürzt und konnte sich aus eigener Kraft nicht bemerkbar machen. Durch den Rettungsdienst wurde der 70-Jährige erstversorgt und im Anschluss zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Hier zeigt sich wieder einmal, wie wichtig eine gute Nachbarschaft und eine funktionierende Hausgemeinschaft sind und sogar Leben retten können.

de/jk

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung