Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

09.03.2015 – 11:26

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Emmendingen: Ausnutzen von Senioren - Vorsicht vor Wucherangeboten

Emmendingen (ots)

Emmendingen: Ausnutzen von Senioren - Vorsicht vor Wucherangeboten

Am Donnerstag, dem 05.03.2015, erschien mittags bei einer 81-jährigen Dame unangemeldet ein Mann auf dem Grundstück in der Straße "Am Himmelreich". Im anschließenden Gespräch nutzte er die altersbedingte Gutgläubigkeit und Unsicherheit der Dame aus und überredete sie energisch, ihn mit der Reinigung der Pflastersteine auf dem Hof ihres Anwesens zu beauftragen. Durch sein Auftreten wurde die Dame so unsicher, dass sie nicht mehr in der Lage war, dem Mann zu widersprechen. Nach Beendigung der Arbeiten, welche ca. 4 Stunden dauerten, verlangte er die Gebühr in Höhe von 2000 Euro. Eine dreistellige Anzahlung kassierte er sofort. Den Rest wollte er am Folgetag abholen. Zwischenzeitlich verständigte eine Bekannte der Dame die Polizei. Beim Versuch, das restliche Geld zu kassieren, wurde der Mann am 06.03.2015 gegen 11 Uhr von der Polizei angetroffen und kontrolliert. Hierbei stellte sich heraus, dass er für eine in Teningen gemeldete Gewerbetreibende tätig ist und dass gegen ihn bereits mehrfach in ähnlich gelagerten Fällen ermittelt wurde.

Die Polizei rät älteren Menschen in diesem Zusammenhang dringen, sich nicht vom forschen Auftreten von es vermeintlich gutmeinenenden Geschäftsleuten, einwickeln oder einschüchtern zu lassen. Dachdecker, Scherenschleifer, Putzdienste oder Teerkolonen haben es oft nur auf das Ausnutzen der Lage älterer Menschen abgesehen und verlangen für meist schlecht ausgeführte Arbeiten viel zu hohe Preise. Notfalls sollte umgehend die Polizei informiert werden.

SW/si

Rückfragen bitte an:
Steffen Irmler
Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg