Alle Meldungen
Abonnieren
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

26.02.2015 – 14:38

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Denzlingen: Fälschung aufgesessen Waldkirch: Langholzlaster blockiert

Emmendingen, Denzlingen, Waldkirch (ots)

Waldkirch: Langholzlaster blockiert

Meist ist es Gedankenlosigkeit oder Bequemlichkeit im Straßenverkehr, welche allerdings für andere ganz erhebliche Umstände zur Folge haben kann: Am späten Mittwochnachmittag parkte ein Autofahrer am Rande des Engewald im Bereich Waldkirch/Suggental sein Auto auf einem Waldweg, vermutlich in der Annahme, dass das trotz Verbotsschild dort abgestellte Auto niemanden stören würde. Allerdings wollte an eben dieser Stelle kurze Zeit später ein nicht besonders rangierfreudiges, beladenes Langholzfahrzeug den Wald verlassen, was für den bemühten Lkw-Fahrer jedoch unmöglich war. Die Recherchen der Polizei, wo sich der Fahrzeughalter aufhalten könnte, gestalteten sich sehr zeitintensiv. Sowohl die Polizei, als auch der Lkw-Fahrer waren aus diesem Grund für einen langen Zeitraum festgesetzt, bis der Fahrzeughalter ermittelt und dann auch wieder an seinem Auto zurück war. Ihm steht nun eine Bußgeldanzeige ins Haus.

Denzlingen: Fälschung aufgesessen

Ein junger Mann aus Denzlingen glaubte in einer Internet-Anzeige ein Schnäppchen entdeckt zu haben und griff wohl etwas verblendet zu. Zum Verkauf stand ein hochwertiges Mobiltelefon der modernsten Generation. Über den vereinbarten Preis war man sich schnell einig, da dieser etwa 400 Euro unter dem ansonsten üblichen Preis lag. Die Übergabe fand dann am Bahnhof in Freiburg statt, wo der im Anschluss Geschädigte dann erste Zweifel bekam, als der Verkäufer sich nach der Übergabe recht schnell entfernte. Erste Überprüfungen ergaben nun, dass es ein offensichtlich nicht gleich auf den ersten Blick erkennbares Plagiat gekauft hat. Die Polizei rät grundsätzlich bei solchen Geschäften misstrauisch zu sein. Allein schon die Übergabe von mehreren 100 Euro Bargeld an einem Bahnhof birgt gewisse Risiken.

Rückfragen bitte an:
Steffen Irmler
Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 0761 882-3233
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg