Das könnte Sie auch interessieren:

POL-DO: Polizei fahndet mit Lichtbildern nach mutmaßlichem EC-Karten-Betrüger

Dortmund (ots) - Lfd. Nr.: 0319 Mit Lichtbildern fahndet die Polizei Dortmund nach einer Person, die im ...

FW-MH: Sturmtief Eberhard trifft auch Mülheim

Mülheim an der Ruhr (ots) - Die Feuerwehr ist derzeit mit über 130 Kräften im Einsatz, sie wird dabei auch ...

FW-BO: Sturmtief Eberhard - 1. Update zum Einsatz der Feuerwehr Bochum

Bochum (ots) - Stand 17.45 Uhr musste die Feuerwehr Bochum zu 115 Sturmeinsätzen ausrücken. Nach wie vor ...

26.01.2015 – 12:11

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: - Lauchringen. Frau von Pkw angefahren - Küssaberg-Kadelburg. Auseinandersetzung auf dem Parkplatz, Polizei sucht Zeugen

Freiburg (ots)

Lauchringen. Frau von Pkw angefahren

Bei einem Verkehrsunfall, der sich am Freitag gegen 11.15 Uhr auf dem EDEKA-Parkplatz in der Hauptstraße ereignet hat, wurde eine 74 Jahre alte Frau verletzt. Ein 41 Jahre alter Autofahrer wollte vor dem Getränkemarkt rückwärts ausparken und erfasste hierbei die Frau, die hinter dem Pkw vorbeiging. Die Fußgängerin wurde umgestoßen und erlitt eine Verletzung am Arm. Die Polizei bittet den Motorradfahrer, der der Frau nach dem Unfall aufhalf, sich als Zeuge zur Verfügung zu stellen und sich beim Polizeiposten Tiengen (Tel. 07741 8316-281) zu melden.

Küssaberg-Kadelburg. Auseinandersetzung auf dem Parkplatz, Polizei sucht Zeugen

Mit einer Körperverletzung endete am Freitagabend der Streit zwischen zwei Autofahrern auf dem Parkplatz beim LIDL in der Hauptstraße. Nach einer verbalen Auseinandersetzung ist der Fahrer eines Pkws mit Aargauer Kennzeichen mit einem Schraubenzieher auf seinen Gegner losgegangen und hat ihn gegen dessen Auto gestoßen. Hierbei zog sich der 67 Jahre alte Mann eine tiefe Schnittwunde am Bein zu, sein Gegner fuhr nach der Tat davon. Der Geschädigte hatte sich das Kennzeichen gemerkt, hierbei dürfte sich jedoch ein Ablesefehler eingeschlichen hab en: das zu dem Kennzeichen gehörende Fahrzeug und dessen Besitzerin waren zum Tatzeitpunkt nicht in Kadelburg. Um den Fall doch noch klären zu können, bittet die Polizei um Zeugenhinweise. Der Fall wird vom Polizeirevier Waldshut (Tel. 07751 83160) bearbeitet.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung