Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Nach Verkehrsunfall in Rheinfelden die Unfallstelle unberechtigt verlassen

Freiburg (ots) - Landkreis Lörrach

Rheinfelden

Am frühen Mittwochmorgen gegen 03:30 Uhr bog ein Mann mit seinem Renault Twingo von der Schlossstraße in die Stockmattenstraße ab und stieß hierbei gegen einen dort ordnungsgemäß abgestellten Mazda. Es entstand ein Gesamtschaden von 3.000 EUR. Anstatt nun die Polizei hinzuzurufen, hängte der Verursacher einen Zettel an die Windschutzscheibe des anderen Pkw und fuhr weiter. Der Unfall wurde erst später durch die Ehefrau des Fahrers der Polizei gemeldet. Als daraufhin die Polizei den Verursacher persönlich aufsuchen wollte, konnte zwar der Pkw gesichtet werden, allerdings war der Fahrer unauffindbar. Der Verursacher muss nun mit einer Anzeige wegen Unfallflucht rechnen, da das Anbringen eines Zettels am geschädigten Auto laut geltender Rechtsprechung nicht ausreicht. Das sofortige Hinzurufen der Polizei ist in solchen Fällen geboten.

Oß/FLZ Stand 24.12.14, 10:00 Uhr

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 / 882-0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: