Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden: Autofahrer bringt Fahrradfahrer zu Fall und flüchtet - Polizei sucht Zeugen; Rheinfelden: Nachtrag "Schwerer Verkehrsunfall auf der L 143"

Freiburg (ots) - Rheinfelden: Autofahrer bringt Fahrradfahrer zu Fall und flüchtet - Polizei sucht Zeugen

Nach einem Vorfall am Montagvormittag in Grenzach-Wyhlen sucht die Polizei Unfallzeugen. Kurz vor 11.30 Uhr befuhr ein älterer Mann mit seinem Fahrrad die Rheinfelder Straße. Hierbei wurde er von einem Auto überholt, das gleich nach rechts in die Rheinstraße abbog und den Radler angeblich schnitt. Dieser verlor das Gleichgewicht, kam zu Fall und zog sich schwere Verletzungen zu. Der Autofahrer fuhr unterdessen davon. Über das Auto gibt es keine Erkenntnisse. Der Radfahrer trug einen Hut und einen grauen Arbeitsanzug. Die Polizei sucht nach dem Autofahrer und bittet um sachdienliche Hinweise (Polizeiposten Grenzach-Wyhlen, 07624-98900).

Rheinfelden: Nachtrag "Schwerer Verkehrsunfall auf der L 143"

Wie bereits berichtet, ereignete sich am Montagnachmittag auf der L 143 bei Rheinfelden-Beuggen ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei wurden vier Menschen zum Teil schwer verletzt und zwei Autos total beschädigt. Die Polizei sucht neben Unfallzeugen Personen, die Angaben zur Fahrweise des Renault Clio machen können. Weiterhin gesucht werden Personen, die sich auf dem Rad-/Gehweg befanden und von dem schleudernden Seat gefährdet wurden (Kontakt: Verkehrskommissariat Weil am Rhein, 07621-98000).

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: