Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Brand aus bislang unbekannter Ursache - Zimmerbrand in städtischem Wohnheim für Asylbewerber - Bislang keine Hinweise auf verletzte Personen - Folgemeldung.

Freiburg (ots) - Stadtgebiet Freiburg

Stadt Freiburg im Breisgau - Stadtteil: Betzenhausen

Am 20.12.2014 gegen 05:10 Uhr meldete ein Anrufer dem Führungs- und Lagezentrum der Polizei, dass ein Zimmer brennen würde. Es handelte sich um ein Zimmer in einem Städtischen Wohnheim für Asylbewerber.

Die über die Integrierte Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst alarmierte Feuerwehr konnte vor Ort in kurzer Zeit den Brand löschen.

Bislang gibt es keinen Hinweis auf verletzte Personen. Die Brandursache ist derzeit noch unklar. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen ergeben sich keinerlei Hinweise auf eine fremdenfeindliche Tat. Eine fahrlässige Brandstiftung kann ebenso wie ein technischer Defekt derzeit nicht ausgeschlossen werden.

Durch den Brand entstand Sachschaden im hohen fünfstelligen Bereich. Als Folge des Brandes werden mehrere Zimmer derzeit als "Nicht-Bewohnbar" eingestuft. Die Stadt Freiburg versucht derzeit Ersatzunterkünfte für insgesamt 13 betroffene Bewohner zu finden. Einzelne Lösungen sind bereits gefunden.

Die Ermittlungen hat das Polizeirevier Freiburg-Nord (Tel.: 0761 882-4221) übernommen. Diese dauern derzeit noch an.

Stand: 08:30 Uhr

FLZ/mt

Erstmeldung:

Stadtgebiet Freiburg

Stadt Freiburg im Breisgau - Stadtteil: Betzenhausen

Am 20.12.2014 gegen 05:10 Uhr meldete ein Anrufer dem Führungs- und Lagezentrum der Polizei, dass ein Zimmer brennen würde. Es handelte sich um ein Zimmer in einem Städtischen Wohnheim.

Die über die Integrierte Leitstelle von Feuerwehr und Rettungsdienst alarmierte Feuerwehr konnte vor Ort in kurzer Zeit den Brand löschen.

Derzeit gibt es keine Hinweise auf verletzte Personen. Die Brandursache ist derzeit noch unklar.

Durch den Brand entstand hoher Sachschaden. Als Folge des Brandes werden mehrere Zimmer derzeit als "Nicht-Bewohnbar" eingestuft. Die Stadt Freiburg versucht derzeit Ersatzunterkünfte für ca. 10 betroffene Personen zu finden.

Die Ermittlungen dauern an.

Es wird nachberichtet.

Stand: 06:10 Uhr

FLZ/mt

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 0761/882-0
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: