Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Waldkirch-Buchholz: 4. Meldung zu Gebäudevollbrand am 6.12.2014 - Brandsachverständiger schließt Untersuchung ab

Freiburg (ots) - LANDKREIS EMMENDINGEN

Der Sachverständige hat seine Untersuchungen zur Ermittlung der Brandursache nach dem Feuer am Abend des 6. Dezember in einem Mehrfamilienhaus im Waldkircher Stadtteil Buchholz abgeschlossen.

Im Ergebnis konnten keine Anhaltspunkte für einen technischen Defekt gefunden werden.

Inwiefern Brandstiftung, möglicherweise fahrlässig, als Ursache in Betracht kommt, müssen weitere Nachforschungen der Kriminalpolizei ergeben.

Die Ermittlungen dauern an.

wr

Bisherige Meldungen:

3. Meldung - 09.12.2014, 11.55 Uhr

Die Ermittlungen des Kriminalkommissariats Emmendingen zur Brandursache dauern an. Die in diesem Zusammenhang erforderliche Arbeit eines Brandsachverständigen wird noch mindestens diese Woche in Anspruch nehmen. Zur Klärung der Brandursache muss der Brandschutt sorgsam abgetragen und untersucht werden. Diese Maßnahmen können sich auch noch in die nächste Woche hineinziehen. Aktuell gibt es keine konkreten Anhaltspunkte auf die Ursache der Brandentstehung.

wr

2. Meldung - 07.12.2014, 00.10 Uhr

Gegen 21.15 Uhr wird dem Polizeipräsidium Freiburg über Notruf ein Gebäudevollbrand eines dreistöckigen Mehrfamilienhauses in der Gemeinde Buchholz bei Waldkirch mitgeteilt. Anwohner des Hauses feierten gerade eine Geburtstagsparty, als sie den Brand festgestellten und das Gebäude noch rechtzeitig verlassen konnten. Das denkmalgeschützte Gebäude aus dem 16. Jahrhundert brannte, trotz des schnellen und großangelegten Einsatzes der Feuerwehr, völlig aus. Personen kamen bei dem Zwischenfall nicht zu Schaden. Die genaue Schadenshöhe kann derzeit noch nicht beziffert werden. Die Bewohner des Hauses mussten, da das Gebäude unbwohnbar ist, durch vor Ort befindliche Vertreter der Gemeinde in alternativen Unterkünften untergebracht werden. Die Freiwilligen Feuerwehren Buchholz, Waldkirch, Suggental und Denzlingen waren mit mehreren Löschzügen und insgesamt 120 Mann, das DRK mit 15 Mitarbeitern im Einsatz befindlich. Die Ursache für den Brandausbruch ist bislang unklar, weshalb die Kriminalpolizei die ersten Ermittlungen übernommen hat.

Stand: 24.00 Uhr

Erstmeldung:

Freiburg - Gegen 21.15 Uhr wird dem Polizeipräsidium Freiburg über Notruf ein Gebäudevollbrand eines dreistöckigen Mehrfamilienhauses mitgeteilt. Nach ersten Informationen befanden sich bei Brandausbruch keine Personen im Objekt. Mehrere Freiwillige Feuerwehren sind vor Ort im Einsatz und mit den Löscharbeiten beschäftigt.

FLZ/JL

Rückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: