Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Vörstetten: Pkw überschlägt sich - Fahrer schwer verletzt
Denzlingen: Fehlalarm
Waldkirch: Hinweis zum Ampelbetrieb
Denzlingen: Alkoholisiert in die Kinderklinik

VU Voerstetten 07122014

Freiburg (ots) - LANDKREIS EMMENDINGEN - (4 Meldungen) -

Vörstetten: Pkw überschlägt sich - Fahrer schwer verletzt

Am Sonntagnachmittag ereignete sich auf der Kreisstraße zwischen Vörstetten und Denzlingen ein schwerer Verkehrsunfall. Ein junger Autofahrer war mit seinem BMW in Richtung Denzlingen unterwegs und kam zunächst aus noch nicht ermittelter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab. Im unbefestigten Bankett verlor er in der Folge die Kontrolle über seinen Wagen und geriet über die Gegenfahrbahn nach links in einen etwas tiefer gelegenen Acker. Dort überschlug sich das Fahrzeug und blieb mit Totalschaden liegen. Der 23-Jährige musste mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus eingeliefert werden. Was genau unfallursächlich war, steht derzeit noch nicht fest. Die Ermittlungen dauern an.

(Bild: Polizei)

Denzlingen: Fehlalarm

Zum Glück war es ein Fehlalarm, der am frühen Sonntagmorgen, gegen 06.30 Uhr, Feuerwehr und Polizei zum Denzlinger Schwimmbad führte. Die Einsatzkräfte konnten schnell wieder unverrichteter Dinge abrücken.

Waldkirch: Hinweis zum Ampelbetrieb

Gelegentlich kommt es an ampelgeregelten Kreuzungen in dem Moment zu unklaren Verkehrssituationen, in welchen die Ampelanlage ausgeschaltet wird. Am Samstagabend war dies um 20.00 Uhr in der Freiburger Straße, Kreuzung Stahlhofstraße, der Fall. Ein Autofahrer, der auf der Stahlhofstraße in Richtung Industriestraße unterwegs war, stieß mit einem zweiten Autofahrer zusammen, der auf der Freiburger Straße stadteinwärts fuhr. Glücklicherweise blieben alle unverletzt und der Sachschaden war sehr gering.

Die Polizei weist in diesem Zusammenhang darauf hin, dass ab dem Moment, in dem der Ampelbetrieb ausgeschaltet wird, sofort die aufgestellten Verkehrszeichen zu beachten sind. Ampeln sind auch so geschaltet, dass die Abschaltphase mit der Verkehrszeichenregelung korrespondiert.

Denzlingen: Alkoholisiert in die Kinderklinik

In der Nacht auf Samstag meldeten Anwohner dem Polizeirevier zwei betrunkene Jugendliche an der Bushaltestelle am Rondell St. Cyr. Die Beamten mussten feststellen, dass zumindest für einen von ihnen medizinischer Handlungsbedarf bestand. Die beiden hatten zuvor hochprozentigen Alkohol konsumiert, der nicht an Jugendliche verkauft werden darf. Weil die hinzugerufenen Helfer des DRK zum selben Ergebnis wie die Polizei kamen, musste der Jüngere in die Kinderklinik eingeliefert werden. Die Polizei verständigte seine Mutter, die noch vor dem Abtransport vor Ort erschien. Der zweite junge Mann konnte von der Polizei seinen Eltern übergeben werden. Die Polizei ermittelt nun, woher der Alkohol stammt.

wr / rb

Rückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: