Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: - Klettgau-Erzingen. Einbruch in Wohnhaus - Küssaberg-Kadelburg. Trunkenheit im Verkehr, Fahrer ohne Führerschein - Jestetten. Betrunkener Autofahrer rammt Laterne

Freiburg (ots) - Klettgau-Erzingen. Einbruch in Wohnhaus

Ein Einfamilienhaus in der Straße an den Reben war am Samstag Ziel eines Einbruchs. Ein Terrassentür wurde aufgebrochen und das Haus auf der Suche nach Diebesgut durchwühlt. Dem Täter fielen ein kleiner Bargeldbetrag und ein Goldring in die Hände. Die Bewohner waren zwischen 16.15 und 19.45 Uhr außer Haus, diesen Zeitraum hat der Täter zu seinem Einbruch genutzt.

Küssaberg-Kadelburg. Trunkenheit im Verkehr, Fahrer ohne Führerschein

Am Sonntagmorgen gegen 03.00 Uhr hielt die Polizei beim Kadelburger Kreisverkehr einen Pkw an, weil die Beleuchtung nicht vorschriftsmäßig war. Bei dem 33 Jahre alten Fahrer wurde Atemalkoholgeruch festgestellt, ein Test ergab einen Wert von über 1,4 Promille. Eine Blutalkoholbestimmung wurde veranlasst. Der Fahrer war ist nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis, diese wurde ihm nach einem Verkehrsverstoß in der Schweiz entzogen. Der Halter des Fahrzeugs, der ebenfalls mit im Fahrzeug saß, wird angezeigt, weil er sein Fahrzeug einem ungeeigneten Fahrer überlassen hat. Da auch er aufgrund von Alkoholeinwirkung nicht weiterfahren durfte, wurde das Fahrzeug an der Kontrollstelle abgestellt.

Jestetten. Betrunkener Autofahrer rammt Laterne

Ordentlich dem Alkohol zugesprochen hat am Freitag ein 57 Jahre alter Autofahrer aus der Schweiz. Der Mann war am Sonntag gegen 20.40 Uhr beim Kreisverkehr bei Jestetten nach rechts von der Straße abgekommen. Er rammte eine Laterne und schleifte diese noch ein paar Meter mit, bevor sie sich unter dem Fahrzeug verkeilte und so die Weiterfahrt des Mannes verhinderte. Ein Verkehrsteilnehmer nahm den betrunkenen Autofahrer den Schlüssel ab und übergab ihn der Polizei. Ein Atemalkoholtest bei dem Fahrer zeigte fast drei Promille, eine Blutalkoholuntersuchung wurde veranlasst und der Führerschein beschlagnahmt. Der beschädigte Toyota wurde von der Feuerwehr auf das Gelände einer dort befindlichen Autowerkstatt geschoben. Bei dem Unfall dürfte ein Schaden von ca. 5.000 EUR entstanden sein.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: