Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden: Polizei kontrolliert Durchfahrtsverbot; Fahrradfahrerin sexuell belästigt - Polizei ermittelt Beschuldigten

Freiburg (ots) - Rheinfelden: Polizei kontrolliert Durchfahrtsverbot

Aufgrund mehrerer Beschwerden von Anwohnern überwachte die Polizei am Dienstagfrüh das Durchfahrtsverbot für Lkw in der Hardstraße. In Höhe der VHS wurde zwischen 7.45 Uhr und 9.15 Uhr eine Kontrollstelle eingerichtet. Das Ergebnis an diesem Morgen bestätigte die Beschwerden nicht. Lediglich ein Lkw fuhr in der genannten Zeit durch die Hardstraße und war dazu auch berechtigt.

Rheinfelden: Fahrradfahrerin sexuell belästigt - Polizei ermittelt Beschuldigten

Rasch geklärt werden konnte eine Straftat mit sexuellem Hintergrund, die sich am Dienstagmorgen in Rheinfelden ereignete. Um 8.40 Uhr befuhr eine Frau mit ihrem Fahrrad den "Schwarzen Weg" und wurde hierbei von einem Fahrradfahrer überholt. Dieser hielt vor der Frau an, so dass auch sie anhalten und absteigen musste. Der Mann fasste die Frau plötzlich an, öffnete die Hose und nahm exhibitionistische Handlungen vor. Die Frau löste sich von dem Mann, fuhr weiter und informierte die Polizei. Die konnte den Beschuldigten nach einem Hinweis noch am gleichen Vormittag ermitteln.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: