Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Lörrach: Mann aus verqualmter Wohnung gerettet; Vandalismus in Bankgebäude; Applaus für Polizeibeamte nach Rettungsaktion

Freiburg (ots) - Lörrach: Mann aus verqualmter Wohnung gerettet

Gerade noch mal gut gegangen ist ein Vorfall in der Nacht zum Montag in Lörrach-Brombach. Kurz vor Mitternacht wurde der Polizei mitgeteilt, dass in einer Wohnung in der Alte Straße der Rauchmelder ausgelöst hat, Rauch zu sehen sei und der Bewohner nicht aufmacht. Sofort rückte eine Streife aus und fand die Mitteilung bestätigt. Die Beamten polterten an der Türe und klingelten Sturm, bis der Wohnungsinhaber endlich öffnete. Die Beamten zogen den verschlafenen und sichtlich alkoholisierten Mann aus der völlig verqualmten Wohnung und brachten ihn in Sicherheit. Mittlerweile war auch die Feuerwehr eingetroffen. Die machte als Ursache des Brandes ein im Backofen verkohltes Essen aus. Die Wohnung wurde gelüftet und damit wieder bewohnbar gemacht. Es gab weder Personen- noch Sachschaden.

Lörrach: Vandalismus in Bankgebäude

Einen weiteren Fall von Vandalismus in einem Bankgebäude gab es in der Nacht zum Sonntag. Dieses Mal traf es ein Bankgebäude in der Tumringer Straße, in dem die Täter Broschüren herumwarfen und Teile der Einrichtung demolierten. Einen gleichen Fall gab es vor einigen Tagen in einem Bankgebäude am Postplatz. Möglicherweise gehen beide Taten auf das Konto der gleichen Täter. Die Polizei hat Ermittlungen wegen Sachbeschädigung aufgenommen.

Lörrach: Applaus für Polizeibeamte nach Rettungsaktion

Dass Polizeibeamte für ihre Arbeit Applaus von Zuschauern erhalten, kommt leider nicht allzu oft vor. Eine dieser Ausnahmen gab es in der Nacht zum Sonntag in Lörrach. Eine Streife musste an der Kreuzung Bahnhof-/Brühlstraße wegen geschlossener Schranken anhalten. Während der Wartezeit sahen die Beamten einen Igel, der sich selbstgefährdend auf das Gleisbett begab. Das Ganze beobachteten auch etliche Gäste einer gegenüberliegenden Gaststätte. In diesem Moment kam auch schon die S-Bahn und Zuschauer und Polizeibeamte hielten den Atem an. Zur Freude aller kam der Igel heil davon, hockte aber nach wie vor im Gleisbett. Die Ordnungshüter schritten sofort zur Tat und brachten den Igel unter Applaus der Zuschauer vom Gleisbett weg. Anschließend wurde er mit dem Streifenwagen in einen nahegelegenen Park gebracht und dort in die Freiheit entlassen.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: