Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Simonswald/Freiburg: Gestohlene Bauhof-Autos aufgefunden
Denzlingen: 89-jährige Unfallflüchtige

Freiburg (ots) - LANDKREIS EMMENDINGEN - (2 Mitteilungen) -

Simonswald/Freiburg: Gestohlene Bauhof-Autos aufgefunden

Die bei einem Einbruch in den Simonswälder Bauhof entwendeten zwei Autos der Gemeinde wurden aufgefunden. Sie wurden von den Tätern im Bereich des Autobahnzubringers Freiburg Nord zurückgelassen. Zwischenzeitlich geht die Polizei davon aus, dass die Einbrecher für ihre Tat offensichtlich gezielt den Zeitraum während des Fußball-WM-Endspiels gewählt hatten. Wer während des Finalspiels am Sonntagabend im Bereich Simonswald unterwegs war und Verdächtiges wahrgenommen hat, möge sich mit der Polizei in Waldkirch unter Telefon 07681/40740 in Verbindung setzen.

Ursprungsmeldung vom 15.07.14:

Im Laufe des vergangenen Wochenendes haben sich mehrere Einbrecher mit brachialer Gewalt Zugang zu den Räumlichkeiten des Simonswälder Bauhofs verschafft. Entwendet haben die Täter neben Werkzeug und Maschinen auch zwei Kraftfahrzeuge des Simonswälder Bauhofs. Von diesen, ein weißer Opel Combo und ein silberner Mitsubishi, jeweils mit aufgeklebten Gemeindewappen, fehlt bislang jede Spur. Die Waldkircher Polizei hat in diesem Zusammenhang folgende Fragen:

1. Wer kann sachdienliche Hinweise zur Tatzeit geben, die derzeit noch nicht genau feststeht?

2. Wer hat verdächtige Wahrnehmungen gemacht, welche mit dem Einbruch in Verbindung stehen könnten?

3. Wer kann Hinweise auf den Verbleib der entwendeten Gerätschaften oder insbesondere der noch fehlenden Autos geben?

Denzlingen: 89-jährige Unfallflüchtige

Am Dienstagabend, gegen 18.00 Uhr, beobachtete ein Zeuge, wie ein geparktes Auto beim Ausparken gegen einen daneben geparkten Wagen stieß. Weil die Unfallverursacherin weiterfuhr, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern, informierte der Zeuge die Polizei und teilte ihr auch das Nummernschild des flüchtigen Autos mit. Für die Beamten war es dann Routine, den Wagen und im Anschluss auch die verantwortliche Fahrerin zu ermitteln. Die entscheidende Frage bei der Strafbemessung dürfte bei diesem Fall sein, ob die fast 90-Jährige den Anstoß ihrer großen Limousine gegen den Mittelklassewagen überhaupt bemerkt hat. Erfreulich für die Fahrzeughalterin des geparkten Autos ist jedenfalls, dass sie Dank des Zeugen nicht auf ihrem sicherlich deutlich über 1000 Euro teuren Schaden sitzen bleiben wird.

wr / rb

Rückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: