Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Emmendingen/Freiburg/Breisgau-Hochschwarzwald/Lörrach/Waldshut-Tiengen: Nachlese zur Fußball WM

Freiburg (ots) - Emmendingen/Freiburg/Breisgau-Hochschwarzwald/Lörrach/Waldshut-Tiengen: Nachlese zur Fußball WM

Wie in ganz Deutschland, so wurde auch im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Freiburg der WM-Titel der Deutschen Fußballnationalmannschaft überschwänglich gefeiert. Vielerorts zeigten die enthusiastischen Fans rekordverdächtiges Durchhaltevermögen und feierten bis in die frühen Morgenstunden des Montags. Die nicht Fußballinteressierten wurden zeitweise auf eine harte Probe gestellt, um das Spektakel zu erdulden. Die meisten zeigten Toleranz, die bei der Polizei eingegangenen Beschwerdeanrufe waren überschaubar. In nahezu allen Städten und vielen Gemeinden kam es nach dem Abpfiff zu langen Autokorsos und zehntausende von Fans strömten auf die Straßen. Der Alkohol floss in Strömen und nicht wenige tranken mehr als ihnen guttat. In etlichen Fällen mussten Betrunkene vom Rettungsdienst versorgt oder von der Polizei in Ausnüchterungsgewahrsam genommen werden. In Freiburg verfolgten etwa 12.000 Personen das Endspiel auf dem STRABAG-Gelände, weitere 10.000 Fans hielten sich bei Public Viewing Veranstaltungen in der Innenstadt auf. Am Autokorso zählte die Polizei etwa 500 Fahrzeuge. Sieben Personen wurden nach Verstößen gegen das Betäubungsmittelgesetz und das Sprengstoffgesetz sowie nach Sachbeschädigungen vorläufig festgenommen. In Lörrach kam der Verkehr zeitweise zum Erliegen, was rund 300 Fahrzeugen, beim Autokorso, mehreren tausend Fans auf den Straßen und einer Guggemusik zuzuschreiben war. Die platzierte sich mitten auf einer Kreuzung und heizte die ausgelassene Stimmung zusätzlich an, so dass rundherum getanzt und gejubelt wurde. In Rheinfelden wurde ein Zuschauer von einem brennenden, pyrotechnischen Gegenstand getroffen und am Bein verletzt. Den folgenschwersten Zwischenfall gab es in Schopfheim/Landkreis Lörrach. Dort fiel während der Fahrt ein 23-jähriger Mann von einem Auto herunter und schlug auf dem Asphalt auf. Der junge Mann zog sich schwere Verletzungen zu. Polizeibeamte leisteten bis zum Eintreffen des Rettungsdienstes Erste Hilfe. Gegen den Autofahrer und die anderen Insassen wird ermittelt. In Weil am Rhein wurde ein geparkter Streifenwagen mit einer Bierflasche beworfen und beschädigt.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: