Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Schopfheim: Gefährliches Verhalten am Bahnübergang; Kleines Wiesental: Kollision auf Landstraße-3 Verletzte, Totalschaden; Steinen: Schwerer Verkehrsunfall auf B317 - 3 Verletzte, Auto Totalschaden

Freiburg (ots) - Schopfheim: Gefährliches Verhalten am Bahnübergang

Der Gefährlichkeit ihres Tuns nicht bewusst waren sich drei Kinder am Dienstagnachmittag in Schopfheim. Zwei 11-jährige Jungs und ein 12-jähriges Mädchen überquerten in der Hebelstraße den Bahnübergang trotz akustischem Warnsignal und senkender Schranken. Dies geschah direkt vor den Augen einer Polizeistreife, die sich die Kinder griff und deren Eltern benachrichtigte. Mit allen wurde anschließend ein Gespräch geführt und ihnen das gefährliche Verhalten vor Augen geführt.

Kleines Wiesental: Kollision auf Landstraße - drei Verletzte, zweimal Totalschaden

Am Dienstagnachmittag ereignete sich auf der L136 zwischen Wieslet und Weitenau ein schwerer Verkehrsunfall. Dabei gab es drei Verletzte, zwei Autos erlitten Totalschaden. Eine in Richtung Weitenau fahrende Polo-Fahrerin überholte trotz Gegenverkehr einen Sattelzug und kollidierte mit einem entgegenkommenden Passat. Dessen Fahrerin verhinderte durch ein Ausweichmanöver einen Frontalzusammenstoß. Beide Fahrerinnen sowie ein im Passat mitfahrendes Kind wurden verletzt und mussten vom Rettungsdienst in Krankenhäuser gebracht werden. An den Autos entstand Totalschaden.

Steinen: Schwerer Verkehrsunfall auf der B317 - drei Verletzte, Auto Totalschaden

In der Nacht zum Mittwoch ereignete sich auf der B317 zwischen Lörrach-Brombach und Steinen ein schwerer Verkehrsunfall. Ein mit drei Personen besetztes Auto kam kurz nach Mitternacht aus bisher nicht bekannten Gründen ins Schleudern und im weiteren Verlauf von der Straße ab. Der VW-Passat prallte gegen zwei Bäume, drehte sich um 180 Grad um kam völlig demoliert zum Stillstand. Noch unklar ist, ob eine Mitfahrerin bei dem Aufprall aus dem Auto geschleudert wurde. Der Fahrer und zwei Mitfahrerinnen wurden verletzt und mussten vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Am Auto entstand Totalschaden. Die Bundesstraße musste für längere Zeit gesperrt und der Verkehr örtlich umgeleitet werden. Gegen den 18-jährigen Fahrer wird wegen fahrlässiger Körperverletzung ermittelt.

de

Rückfragen bitte an:

Dietmar Ernst
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: