Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden: Schwerer Verkehrsunfall - eine Verletzte, 30.000 Euro Schaden

Freiburg (ots) - Ein schwerer Verkehrsunfall ereignete sich am Dienstag um die Mittagszeit in der Nollinger Straße. Dabei gab es eine Verletzte und etwa 30.000 Euro Sachschaden. Der Unfallverursacher war alkoholisiert. Eine 22-jährige Frau befuhr mit ihrem Audi A3 die Nollinger Straße stadtauswärts. Hierbei kollidierte sie frontal mit einem Renault, der von einem Anwesen kommend in die Nollinger Straße einbog. Durch die hohe Aufprallwucht löste der Airbag im Audi aus. Die Fahrerin wurde verletzt und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Als falsch erwies sich die Meldung eines Passanten, dass ein Auto brennen würde. Der 31-jährige Unfallverursacher blieb unverletzt. Bei ihm stellte die Polizei Alkoholeinwirkung fest. Auf Grund dessen musste er sich einer Blutprobe unterziehen und den Führerschein abgeben. Weiter wurde festgestellt, dass die Reifen am Audi abgefahren waren. An den Autos entstand vermutlich Totalschaden. Der Gesamtschaden wird auf etwa 30.000 Euro geschätzt. Die Nollinger Straße war zeitweise gesperrt.

de

Rückfragen bitte an:

Dietmar Ernst
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: