Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

07.07.2014 – 11:27

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Rheinfelden: Handgemenge in Hausflur - Messer und Stock eingesetzt; Rheinfelden: Tankstellenmitarbeiterin beleidigt - Polizei sucht nach Mann mit Hund

Freiburg (ots)

Rheinfelden: Handgemenge in Hausflur - Messer und Stock eingesetzt

Einen Verletzten gab es bei einer handgreiflichen Auseinandersetzung am späten Sonntagabend im Fecampring. Aus nichtigem Anlass gerieten in einer Wohnung zwei Männer miteinander in Streit. Daraufhin wurden beide aus der Wohnung verwiesen und setzten ihren Streit im Treppenhaus fort. Hierbei soll der Ältere den Jüngeren massiv bedroht haben. Dieser bewaffnete sich mit einem Stock und soll ihn gegen seinen Kontrahenten eingesetzt haben. Dieser wehrte sich mit einem Messer. Einer der Beteiligten erlitt eine Schnittverletzung und musste vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht werden. Der genaue Ablauf der Auseinandersetzung ist noch unklar, da sich die Aussagen widersprechen. Die Polizei ermittelt gegen beide Beteiligte wegen gefährlicher Körperverletzung.

Rheinfelden: Tankstellenmitarbeiterin beleidigt - Polizei sucht nach Mann mit Hund

Nach einem Vorfall am Sonntagabend auf dem Areal der "Esso-Tankstelle" sucht die Polizei nach einem Mann mit Hund. Der augenscheinlich alkoholisierte Mann lag um 19 Uhr hinter dem Tankstellengebäude und wurde von einer Beschäftigten zum Gehen aufgefordert. Der Mann beschimpfte daraufhin die Frau und wurde zunehmend aggressiver. Aus Angst ging die Frau in den Shop zurück, wobei ihr der Mann folgte und sie weiterhin beleidigte und beschimpfte. Als ein weiterer Mitarbeiter hinzukam und man die Polizei rief, machte sich der Mann aus dem Staub. Er ist etwa 40 Jahre alt, schlank und trug ein schwarzes T-Shirt, eine auffällige Bundeswehrtarnhose und eine schwarze Basecap. Des Weiteren hatte der Mann einen schwarzen Hund mit weißer Schnauze bei sich. Die Polizei sucht nach der Person und bittet um sachdienliche Hinweise (07623/74040).

de

Rückfragen bitte an:

Dietmar Ernst
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell