Das könnte Sie auch interessieren:

POL-LER: Pressemitteilung der Polizeiinspektion Leer/Emden vom 19.02.2019

PI Leer/Emden (ots) - ++ Verkehrsunfall unter Alleinbeteiligung (siehe Bildmaterial) ++ Verdächtige Person ...

POL-ME: Einbrecher auf frischer Tat ertappt - Erkrath - 1902077

Mettmann (ots) - Am späten Dienstagabend des 12.02.2019 gegen 22.25 Uhr erhielt die Kreispolizei Mettmann ...

POL-NB: Öffentlichkeitsfahndung nach Übergriff auf Asylbewerber in Stralsund

Stralsund (ots) - Ein Vorfall, der sich bereits vor einem Jahr in Stralsund ereignet hat, lässt den Ermittlern ...

30.05.2014 – 13:10

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Geschädigte nach Beleidigung gesucht

Freiburg (ots)

Breisgau-Hochschwarzwald

Breisach

Am Mittwoch, den 20.05.2014, um 15.59 Uhr, wurde die Polizei von einem Zeugen davon in Kenntnis gesetzt, dass sich in Breisach in der Rheinstraße beim dortigen Imbissstand ein Deutschrusse aufhält, der alle Leute anpöbeln und beleidigen würde. Insbesondere auch gegenüber vorbeikommenden Frauen sollen beleidigende Äußerungen mit sexuellem Hintergrund von dem Mann gemacht worden seien. Bei der Überprüfung des Sachverhaltes vor Ort konnten die eingesetzten Beamten einen ihnen hinlänglich bekannten 30jährigen Spätaussiedler antreffen. Vom Erscheinen der alarmierten Polizei in keiner Weise beeindruckt, beleidigte er auch die einschreitenden Beamten mit übelsten Beschimpfungen. Andere Geschädigte waren zum Zeitpunkt der Sachverhaltsaufnahme nicht mehr vor Ort. Mögliche Geschädigte der beleidigenden Äußerungen des 30jährigen werden gebeten sich mit dem Polizeirevier Breisach, Tel. 07667/9117-0, zwecks Anzeigeerstattung in Verbindung zu setzen.

Rückfragen bitte an:

Polizeirevier Breisach
Bernd Seiter
Telefon: 07667 9117-112
E-Mail: Bernd.Seiter@polizei.bwl.de

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg