Das könnte Sie auch interessieren:

POL-VER: ++Polizei sucht Besitzer: Wem gehören diese Wertsachen?++

Landkreis Verden u. Bremen (ots) - Ende letzten Jahres wurde in der Nähe des Badener Bahnhofes eine schwarze ...

POL-GT: Raub in Werther - Öffentlichkeitsfahndung

Gütersloh (ots) - Werther (FK) - Im September 2018 kam es auf dem Parkplatz eines Lebensmittelmarktes an der ...

FW-OB: PKW Brand auf der A 3

Oberhausen (ots) - Die Oberhausener Feuerwehr wurde am frühen Abend zu einem PKW Brand auf der A 3 gerufen. ...

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg

28.05.2014 – 14:32

Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Breisgau-Hochschwarzwald - Schwerer Verkehrsunfall auf der B 31 zwischen Löffingen und Unadingen - Nachtragsmeldung: Pkw-Führer verstorben

Freiburg (ots)

Breisgau-Hochschwarzwald - Gestern verstarb in einem Krankenhaus der 50jährige Fahrer eines Toyota, der am 15. Mai 2014 an einem Verkehrsunfall auf der B 31 in Höhe von Löffingen beteiligt war.

Ein 79jähriger Mann war mit seinem Pkw aus unbekannter Ursache plötzlich auf die linke Fahrbahnseite geraten und mit dem ordnungsgemäß entgegenkommenden Toyota zusammen gestoßen. Der Toyota war anschließend noch mit einem großen Lkw kollidiert. Der 50jährige Mann war nach dem Unfall mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht worden.

wv/dk

* * *

Vorangegangene Pressemitteilung des PP Freiburg zu diesem Unfall:

POL-FR: Breisgau-Hochschwarzwald, Schwerer Verkehrsunfall auf der B 31 zwischen Löffingen und Unadingen

Freiburg Am Nachmittag des 15.05.2014 kommt es gegen 17.20 Uhr auf der B31 zwischen Löffingen und Abfahrt Unadingen zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 79-jähriger Pkw-Lenker befährt die B31 in östlich Richtung und kommt nach Löffingen aus bislang ungeklärter Ursache auf die Gegenfahrbahn. Dort kollidiert er mit dem Pkw eines entgegenkommenden 50-jährigen Fahrzeugführers. Dessen Fahrzeug dreht sich durch die Kollision und prallt noch mit dem Heck auf einen ihm nachfolgenden Lkw. Die beiden Fahrzeugführer werden mit schweren Verletzungen in Kliniken eingeliefert.

Der entstandene Sachschaden beträgt nach ersten Schätzungen ca. 40000.- EURO.Für die Dauer der Unfallaufnahme wurde die Bundesstraße bis 19.55 Uhr komplett gesperrt.

Die Verkehrspolizei Freiburg, Tel.: 0761/882-1310 hat die Ermittlungen zur Klärung des genauen Unfallgeschehens aufgenommen.

Stand 20.30 Uhr AK / VV

Rückfragen bitte an:
Walter Veeser
Polizeipräsidium Freiburg
Telefon: 0761 882-3256
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Alle Meldungen
Abonnieren Sie alle Meldungen von Polizeipräsidium Freiburg
  • Druckversion
  • PDF-Version

Orte in dieser Meldung

Themen in dieser Meldung