Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Weil am Rhein/Kandern: Oldtimer ausgebrannt - Fahrer unverletzt; Schliengen: Schadensträchtiger Einbruch in Spielothek

Freiburg (ots) - Kandern: Oldtimer ausgebrannt - Fahrer unverletzt

Bange Sekunden zu überstehen hatte ein in der Schweiz wohnhafter Mann am Donnerstagabend nahe Kandern. Der 37-jährige Mann startete beim Hofgut "Kalte Herberge" einen Oldtimer, der längere Zeit nicht benutzt wurde. Hierbei trat ein technischer Defekt auf, worauf Kraftstoff austrat und im Motorraum einen Brand entfachte. Der Fahrer konnte das Fahrzeug noch auf einen Parkplatz fahren, es dort abstellen und aussteigen. Kurz darauf stand der Oldtimer in Flammen. Die Feuerwehr Kandern rückte mit drei Fahrzeugen und 14 Mann an und löschte den Brand. Der Oldtimer wurde durch den Brand schwer beschädigt.

Schliengen: Schadensträchtiger Einbruch in Spielothek

Einen schadensträchtigen Einbruch gab es in der Nacht zum Donnerstag in Schliengen. Betroffen war eine Spielothek, in der die Täter mit Brachialgewalt wüteten. Nach Entfernen eines Gitters und Aufbrechen eines Fensters stiegen die Täter in die Spielothek ein, wuchteten Automaten auf und entwendeten das darin befindliche Bargeld. Der angerichtete Schaden ist beträchtlich und beläuft sich auf mehrere tausend Euro.

de

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Dietmar Ernst
Telefon: 07621 176-105
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: