Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Waldkirch: Streit endet mit zerkratztem Auto
Denzlingen: Kaugummiautomat abtransportiert
Denzlingen: Ein Radler zu viel
Waldkirch: Tunnelampel zeigt länger "Rot"

Freiburg (ots) - EMMENDINGEN - (4 Mitteilungen) -

Waldkirch: Streit endet mit zerkratztem Auto

Am Samstag kam es auf dem Parkplatz des Thomas-Philipps-Marktes zwischen zwei Autofahrern zunächst wegen eines vorangegangen Verkehrsverstoßes zu einer Meinungsverschiedenheit. Bei dem Verkehrsvorgang waren ein schwarzer Opel Astra und ein weiterer Pkw, von dem nur bekannt ist, dass er einen Werbeaufdruck mit den Buchstaben "OSIS" aufgebracht hatte, beteiligt. Nach derzeitigem Kenntnisstand der Polizei beendete der Astra-Fahrer die Diskussion und ging in den Einkaufsmarkt, um eine Eskalation zu verhindern. Nach der Rückkehr zu seinem Auto stellte er großflächig frische Kratzer am Lack fest. Es besteht der Verdacht, dass der Kontrahent des vorausgegangenen Streitgespräches etwas mit den Beschädigungen zu tun haben könnte. Die Polizei hat nun folgende Fragen: Wer kann Hinweise zur Identifizierung des anderen Beteiligten geben? Wer hat möglicherweise das Geschehen auf dem Parkplatz oder den Verkehrsverstoß beobachtet? Hinweise bitte an das Polizeirevier Waldkirch, Telefon 07681/4074-0.

Denzlingen: Kaugummiautomat abtransportiert

In der Nacht auf Samstag stieß eine Polizeistreife auf eine sonderbare Fahrzeugkombination: In einem einsamen Einkaufswagen am Straßenrand lag ein Kaugummiautomat samt Standrohr und Betonsockel. Die Ermittlungen zu dem Diebstahl in zwei Fällen (Automat und Einkaufswagen) dauern derzeit noch an. Der ursprüngliche Standort des Kaugummiautomaten ist noch unbekannt, weshalb die Polizei in Denzlingen um Hinweise unter Tel. 07666/93830 bittet.

Denzlingen: Ein Radler zu viel

Am Sonntagvormittag stoppte die Polizei in Denzlingen einen Radfahrer, der offensichtlich alles andere als nur einen "Radler" zu viel getrunken hatte. Schnell bestätigte sich der Verdacht der Beamten, und das Alkoholtestgerät schlug deutlich an. Der junge Mann, der keinen offiziellen Wohnsitz in Deutschland gemeldet hat, musste auf Anordnung der Staatsanwaltschaft gleich nach der Blutentnahme an Ort und Stelle eine sogenannte Sicherheitsleistung zur Sicherung des Strafverfahrens in Höhe von mehreren hundert Euro bezahlen.

Waldkirch: Tunnelampel zeigt länger "Rot"

Die Waldkircher Polizei muss seit einiger Zeit regelmäßig in der Nacht Großraumtransporte durch das Elztal begleiten. Hierfür ist es beispielsweise notwendig, dass die Ampel des Hugenwaldtunnels während der Durchfahrt für alle anderen Verkehrsteilnehmer "Rot" zeigt. In einer der vergangenen Nächte fuhr ein Autofahrer in die Tunnelröhre ein, obwohl die Ampel am Portal bereits einige Zeit auf "Rot" stand. Ein solches Fehlverhalten ist nicht nur mit einem hohen Bußgeld und Fahrverbot belegt, sondern kann selbstverständlich auch zu gefährlichen Situationen führen.

wr / rb

Rückfragen bitte an:
Walter Roth
Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: 0761 882-1013
E-Mail: freiburg.pp@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: