Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Küssaberg-Kadelburg. Polizei nimmt Tatverdächtigen nach Banküberfall fest

Freiburg (ots) - Nach einem Hinweis aus dem persönlichen Umfeld des Tatverdächtigen konnte dieser noch am Tattag von der Polizei in Waldshut-Tiengen festgenommen werden. Der 33 Jahre alte Mann schweigt zu den Vorwürfen, allerdings konnten an seinem Aufenthaltsort die zur Tatbegehung getragene Kleidung und die Tatwaffe, eine Schreckschusspistole, sichergestellt werden. Auf Antrag der Staatsanwaltschaft wurde vom Untersuchungsrichter die vorläufige Unterbringung in einem psychiatrischen Krankenhaus angeordnet.

Hierzu die Meldung vom 04.03.2014:

Küssaberg-Kadelburg. Versuchter Raubüberfall - Täter ohne Beute geflohen Heute Morgen kurz nach 10.00 Uhr versuchte ein noch unbekannter Täter die Filiale der Volksbank Hochrhein in Kadelburg zu überfallen. Nach dem Betreten der Bank bedrohte er eine Angestellte mit einer Pistole und rief: "Überfall!". Da er nicht sofort Geld bekam, flüchtete er durch den Haupteingang. Zum Zeitpunkt des Überfalls befanden sich drei Angestellte in den Räumen der Bank, Kunden waren nicht zugegen. Personen wurden bei dem Überfall nicht verletzt.

Der Täter wird als ca. 1,80 bis 1,85 m groß und schlank beschrieben, sein Alter wird auf ca. 30 Jahre geschätzt. Er trug Jeans, ein graues Kapuzensweatshirt, eine schwarze Sturmhaube, helle Handschuhe und eine Sonnenbrille. Er war mit einer Pistole bewaffnet und führte eine helle Stofftasche mit sich.

Zeugen, denen im Umfeld der Bank verdächtige Personen aufgefallen sind, werden gebeten sich bei der Polizei (Tel. 07741 83160) zu melden.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: