Polizeipräsidium Freiburg

POL-FR: Horheim: Zwei Verletzte bei Unfall Waldshut: Nach Unfall mit Sachschaden weitergefahren Wellendingen: Alkoholisierter Mopedfahrer stürzt an Kontrollstelle Waldshut: Betrunkener Radfahrer

Freiburg (ots) - Horheim: Zwei Personen bei Verkehrsunfall verletzt

Am Dienstagmorgen gegen 05.30 Uhr kam es auf der B 314 in Höhe der Abfahrt Horheim zum Zusammenstoß eines Peugeots mit einem BMW. Die 29 Jahre alte Peugeotfahrerin wollte von Lauchringen kommend nach links in Richtung Horheim abbiegen. Hierbei übersah sie den entgegenkommenden BMW, es kam im Einmündungsbereich zur Kollision. Der BMW kam nach der Kollision von der Straße ab und blieb im Gleisbereich liegen. Die Fahrerin des Peugeots wurde schwer verletzt, ihr 31 Jahre alter Beifahrer erlitt leichtere Verletzungen. Sie kamen mit dem Rettungsdienst ins Waldshuter Krankenhaus. Die Feuerwehr war ebenfalls vor Ort und reinigte die Fahrbahn von ausgelaufenem Öl. Beide Pkws wurden abgeschleppt, der entstandene Sachschaden dürfte bei ca. 6.000 EUR liegen.

Waldshut: Nach Unfall mit Sachschaden weitergefahren

Die Polizei sucht Zeugen für einen Verkehrsunfall, der sich am Dienstagmorgen kurz nach 07.00 Uhr in der Eisenbahnstraße/B 34 ereignet hat. Die 18 Jahre alte Fahrerin eines Skoda Fabia war unterwegs in Fahrtrichtung Dogern, als ihr in Höhe Rheinschloss ein dunkles Fahrzeug entgegenkam. Das entgegenkommende Fahrzeug kam immer weiter auf den Fahrstreifen der Skoda-Fahrerin, diese versuchte durch Ausweichen nach rechts eine Kollision zu vermeiden. Dies gelang nicht ganz, die beiden Fahrzeuge streiften sich noch mit den Spiegeln. Am Skoda wurde der linke Außenspiegel zerstört und die Frontscheibe beschädigt, es entstand ein Schaden von mindestens 500 EUR. Der Unfallverursacher fuhr ohne anzuhalten weiter. Die Polizei hofft auf Zeugen, da hinter dem Unfallverursacher mehrere Fahrzeuge gefahren sind und vielleicht Hinweise zu dem flüchtigen Unfallbeteiligten geben können. Zeugen des Unfalls werden gebeten sich beim Polizeirevier Waldshut (Tel. 07751 8316-0) zu melden.

Bonndorf-Wellendingen: Alkoholisierter Mopedfahrer stürzt an Kontrollstelle

Die Polizei führte am Dienstag gegen 17.30 Uhr an der Einmündung der L 169 in die B 315 eine Geschwindigkeitsmessung mit dem Lasergerät durch. Während der Beanstandung von zwei Autofahrern näherte sich aus Richtung Bonndorf ein Kleinkraftrad. Der kontrollierende Polizeibeamte drehte sich aufgrund des mit hoher Drehzahl fahrenden Mopeds nach diesem um und sah, wie der Mopedfahrer bei dem Versuch nach rechts abzubiegen stürzte und dem Beamten bis fast vor die Füße rutschte. Moped und Fahrer blieben unversehrt, allerdings wurde bei dem Mann Atemalkohol festgestellt. Eine Blutuntersuchung wurde veranlasst, der Führerschein des 24-Jährigen beschlagnahmt.

Waldshut: Betrunkener Radfahrer

Zeugen verständigten am Dienstag kurz vor Mitternacht die Polizei, weil ein Radfahrer im Bereich der Liedermatte kreuz und quer über die B 34 fahren würde. Mehrere Fahrzeuge hätten deswegen abbremsen oder anhalten müssen. Die Polizei traf den 28 Jahre alten Radfahrer zusammen mit einer Zeugin in der Bunsenstraße an. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von über zwei Promille. Mit einem solchen Wert gilt auch ein Radfahrer als absolut fahruntüchtig. Eine Blutuntersuchung wurde veranlasst, der Radfahrer wird wegen Trunkenheit im Verkehr angezeigt.

Rückfragen bitte an:

Polizeipräsidium Freiburg
Stabsstelle Öffentlichkeitsarbeit
Paul Wißler
Telefon: 07741 8316-201
E-Mail: freiburg.pp.stab.oe@polizei.bwl.de
http://www.polizei-bw.de/

Original-Content von: Polizeipräsidium Freiburg, übermittelt durch news aktuell

Weitere Meldungen: Polizeipräsidium Freiburg

Das könnte Sie auch interessieren: